Von Friedhof-Hopping und herbstlichen Obstkörben

1. November – Feiertag in Bayern. Ein sehr merkwürdiger Feiertag, an dem sich der hoch-christliche Bayer herausputzt, um nach dem Gottesdienst in einer schweinekalten Kirche vor dem Grab seiner Vorfahren rumzustehen und sich einen angemessen ernsten Gesichtsausdruck ins Gesicht zu zaubern, bevor das nächste Wirtshaus lockt. Völlig zweitrangig bei der ganzen Sache ist dabei, ob man den lieben Ahnen tatsächlich auch gekannt oder gemocht hat. Auch Schnee, Sturm, Regen oder eine Kombination daraus sind kein ernst zunehmendes Hindernis für die alljährliche Völkerwanderung auf den Friedhof.

Soviel zur kleinen bayerischen Brauchtums-Lehre. Ich, zwar urbayerisch, aber Feiertags-Skeptiker, bin statt in die Kirche an die Isar gewandert, hab mich mit Herbstlaub und Zapfen eingedeckt und mir zwei kleine Äpfelchen von einem Baum gemopst (Nur so by the way: Ich weiß, dass ich direkt, ohne Fahrt über „Los“, in die Hölle einfahre, aber: Shit happens…). Mit dieser Grundausstattung und einigen Zimtstangen, getrockneten Orangen-Scheiben, goldenem Basteldraht und Holzsternen aus meinem Vorrat hab ich mir dann einen Herbst-mäßig angehauchten Obstkorb zusammengestellt, der meinen öden Metall-Obstkorb um 100 Prozent aufpeppt.

Der fertige Obstkorb:  Korb mit Laub auslegen, Äpfel drauf und darum herum Zapfen, Zimtstangen etc. drapieren

Der fertige Obstkorb: Korb mit Laub auslegen, Äpfel drauf und darum herum Zapfen, Zimtstangen etc. drapieren

So sweet and easy!

So sweet and easy!

Ach, die Sache mit den verbotenen Früchten...

Ach, die Sache mit den verbotenen Früchten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s