Bella Italia – Hausgemachte Pasta

Ja, ich weiß, Nudeln gibt es für wenig Geld und ohne großen Aufwand in jedem Supermarkt. Und ja, ich weiß, Nudeln selber machen ist aufwändig. Aber: Selbst rumnudeln macht 1. irre Spaß und ist 2. eine 100-prozentige Geschmacks-Steigerung zu den Dingern aus dem Laden.

Also ran ans Nudelholz und ab geht’s!

Für den Teig braucht ihr:

300g Hartweizengrieß (möglichst neu)
3 Eier
etwa 1-2 Esslöffel warmes Wasser
eine Prise Salz

Mit dem Grieß macht ihr ein Häufchen auf eure Arbeitsfläche, dann drückt ihr in die Mitte eine schöne Mulde rein. Da gebt ihr dann vorsichtig die Eier, das Wasser und das Salz rein. Dann langsam Mehl drüber. Und jetzt heißt es kneten, kneten, kneten. Immer mehr Mehl vom Rand mit reinkneten, bis ihr schließlich 1. alles Mehl mit reingebastelt habt und 2. der Teig nicht mehr an euren Händen klebt. Und das dauert, glaubt nicht, ihr seid nach 5 Minuten fertig…

Teigzutaten

Dann geht’s ans Ausrollen. Ich hatte Gott-sei-Dank eine Nudelmaschine, aber wie der Name schon sagt, geht das genauso mit einem Nudelholz. Schneidet eine Portion von eurem Teig ab und rollt sie auf niedrigster Stufe durch die Maschine. Wieder zusammenfalten und das Gleiche von vorne. Den Teig immer mal wieder durch den Hartweizengrieß ziehen. Das macht ihr…hmmmm… sagen wir 5 bis 7 mal. Dann dürft ihr bei jedem Mal durchrollen eine Stufe nach oben bis ungefähr Stufe 6 gehen. Der Teig sollte nicht zu dünn sein, sonst reißt er.

Nudelmaschine

Dann könnt ihr bei der Nudelmaschine einfach einen dieser praktischen Messer-Aufsätzen benutzen und euren Teig da durchrollen. Wenn ihr fleißig mit dem Nudelholz zu Gange wart, schneidet lange Nudelstreifen mit dem Messer. Ich hab meine Nudelstreifen dann noch zu einem Nudelnest gelegt, ihr könnt da komplett kreativ sein und die Dinger trocknen oder die Nudeln gleich ins kochende Wasser werfen und futtern.

Nudelnester

Nachdem ich die Nudeln dann endlich gefühlte tausend Mal durch die Maschine gedreht hatte, war ich irgendwie nicht mehr so motiviert, was die Soße betraf und hab mich deshalb für „Aglio e Olio“ entschieden:

Gebt 5 Esslöffel Olivenöl in den Topf und dünstet darin 4 Knoblauchzehen (in Scheibchen geschnitten). Etwas Salz und Pfeffer dazu und noch heiß mit den Nudeln vermischen. Schmeckt übrigens auch super mit Shrimps!

Pasta fertig

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bella Italia – Hausgemachte Pasta

  1. Pingback: Geschenke aus der Küche: Dulce de Leche | pearls for pillows

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s