Happy Beersday – Bierdosenwindlicht deluxe

fertig1

Der Weg zum Müllcontainer ist weit. Der Weg zum nächsten Laden noch weiter. Folge? Meine Pfandflaschen, Dosen und Milchkartons stapeln sich in meiner Küche gerne mal bis zur Decke. Gut, ich könnte das Zeug einfach mal wegbringen und mir von meinem Pfand nen Wochenendtrip nach Paris finanzieren. Oooooder – Ich verbastle es. Überraschung, ich hab’s verbastelt!

Alles was ihr dafür braucht sind:
1 Dose (in meinem Fall Bier)
Malerkrepp
Ein Messer oder noch besser Teppichmesser
Sprühfarbe.

Schritt 2

Erst mal wascht eure Dose gut aus, ich predige es ja immer wieder, ihr wollt euch schließlich nix angeschimmeltes in die Bude stellen (auch wenn ihr Studenten seid!). Dann klebt ihr oben und unten einmal schön das Kreppband rum, am besten in zwei Lagen, dann hält das nachher besser. Was ist noch wichtig? Die Seite mit dem Loch, aus dem ihr normalerweise trinkt, ist bei eurer Laterne nachher unten, also am besten gleich andersrum hinstellen!

Schritt 3

Nehmt eure Dose und schneidet sie vom oberen zum unteren Krepprand in gleichmäßige Streifen. Weil ich ja mal gefühlt fünf Minuten Mathe studiert hab, dachte ich natürlich „Hey, das rechnest du dir jetzt mal locker aus und dann hast du perfekt symmetrischen Streifen!“ – Äh, nee, schlechte Idee, lasst es und macht das eher grob nach Gefühl :-)

Schritt4

Dann nehmt ihr eure Dose, haltet das untere Ende fest und drückt das obere vorsichtig nach unten, sodass sich eure Streifen nach außen biegen (Ihr könnt da auch mit den Fingern nachhelfen, aber passt auf eure Pfoten aus, das ist unter Umständen scharf). Vorsichtig in Form biegen, Krepppapier runter und zum Schluss ansprühen. Teelicht rein und fertig!

Advertisements

3 Gedanken zu “Happy Beersday – Bierdosenwindlicht deluxe

  1. Ist wieder sehr schick geworden. :)
    Ich hab das auch erst kürzlich entdeckt und bin total begeistert von der Idee. War mir nur nicht sicher ob es wirklich so leicht umzusetzen ist und an Dosen mangelt es hier leider gerade auch.^^

    Liebe Grüße
    Jacky

    • Danke! Fand ich irgendwie total irre und wollt’s ausprobieren :-) Geht wirklich leicht, würde aber ein Teppichmesser empfehlen, dann werden sie Schnitte schöner!
      Tjaaa, dann mal ran ans Bier, wünsch dir viel Spaß!

      glg, Tami

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s