Paint the town red – Kirschtaschen

Kirschetasche offen

Jaja, ich weiß, in drei Tagen ist Valentinstag und alle sind meeeega-romantisch, aber ganz ehrlich: Den doofen Valentinstag kann ich nicht essen und was geiles Süßkram-mäßiges kann ich nun mal das ganze Jahr verwerten ;-) Also 1:0 für meine Kirschtaschen, würde ich mal sagen!

Ich träume ja von der perfekten Kirschtasche seit dem Tag, an dem der böse Fastfood-Riese mit dem goldenen „M“ seine Nachspeisen umgestellt hat und meine heiß-geliebten Kirschtaschen plötzlich von der Karte flogen. Seid ihr 22 und älter, wisst ihr hoffentlich noch, was ich meine. Für den Rest und alle armen Unwissenden: Die Dinger waren so lecker, dass ich mir als Kind wirklich JEDES Mal die Schnauze daran verbrannt hab, weil ich nie abwarten konnte, bis sie kalt waren.

Die Kirschtaschen sind wirklich super-einfach und schnell gemacht und schmecken frisch aus dem Ofen einfach so lecker, also ran an die Töpfe!

Was braucht ihr?
1 Glas Schattenmorellen (oder halt irgendwelche anderen Kirschen), 500g
3 Esslöffel Zucker
Eine Prise Zimt
2 1/2 Esslöffel Speisestärke
Blätterteig (gibt’s schon fertig im Kühlregal)
Puderzucker

1. Erst mal lasst ihr eure Kirschen abtropfen, etwa 200ml vom Saft gebt ihr in einen Topf. Dazu Zucker und Zimt und das Ganze aufkochen lassen. Währenddessen rührt ihr die Speisestärke mit so 5 Esslöffel kaltem Wasser in einem Glas an.

2. Rührt das Wasser-Speisestärke-Gebräu in den heißen Kirschsaft ein. Dabei kräftig rühren! Dann die Kirschen mit in den Topf und die Masse nochmal so 4 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

3. Ist eure Kirschmasse lauwarm, legt ihr den Blätterteig auf ein Blech und schneidet ihn in gleichmäßige Quadrate. Dann gebt ihr etwas von der Kirschmasse in jeweils in die Mitte der Quadrate. Bei mir waren das immer so 6 Kirschen + etwas Soße. Jetzt müsst ihr nur noch die Ecken zur Mitte falten und etwas andrücken. Optional könnt ihr noch etwas Eigelb drüber pinseln, müsst ihr aber nicht.

4. Steckt eure Taschen bei etwa 180 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen, bis sie schön goldbraun sind. Dauert so zwischen 10 und 15 Minuten.

5. Letzter Schritt: Die noch warmen Kirschtaschen mit Puderzucker bestäuben und futtern!

Kirschetaschen1

Advertisements

9 Gedanken zu “Paint the town red – Kirschtaschen

  1. Ich durfte deine Taschen ja auch schon genießen und sie waren wirklich sehr lecker. Aber schau doch mal bei der bösen Kette nochmal vorbei. Als ich da letztens war, waren auch die Kirschtaschen wieder da, musste sofort an dich denken. Wahrscheinlich haben sie auch gesehen was du so zaubern kannst und mussten gleich gegensteuern ;)

  2. Oh, die sehen aber echt lecker aus! Das probiere ich nächste Woche gleich mal aus, danke für das Teilen des Rezepts! :-)

  3. Pingback: Heiße Kirschtaschen | Shinylicious Beautyblog

  4. Wir haben sie gerade probiert! So lecker! Vielen Dank für das Rezept! Man kann sich gerade zurückhalten, um sie nicht zu heiß zu essen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s