Guinness-Muffins: Happy St. Patrick’s Day

Guinness-Muffins2

Ich geb’s zu: Mein Kontakt zu Irland beschränkt sich komplett auf die Münchner Irish Pubs und ich musste erst mal googeln, wieso Millionen von Menschen jedes Jahr am 17. März fröhlich grün gekleidet durch die Gegend flitzen und mit Kleeblättern wedeln. Vor vielen, vielen Jahren hat nämlich der irische Bischof Patrick da das Zeitliche gesegnet (Wortwitz vom Feinsten!) und weil der 1. ziemlich rummissioniert hat und 2. der Schutzheilige Irlands ist, wird seitdem an dem Tag heftigst gefeiert und die Nordiren kloppen sich traditionell mit den Südiren.

Und was könnte an so einem Tag wohl irischer sein als Guinness? Jetzt muss man sagen, dass man den Geschmack mögen kann, oder eben auch nicht. Beim Muffin aber vollkommen egal, der schmeckt nämlich einfach nur total dekadent schokoladig, also keine Sorge!

Guinness-Muffins4

Für 12 Guinness-Muffins braucht ihr:

125 Guinness Extra Stout (gibt es z.B. bei REWE City)
125g Butter
40g Kakao
200g Zucker
70g Sauerrahm
1 Ei
1 Vanilleschote
140g Mehl
1 Teelöffel (= 1 Päckchen) Natron
1 Prise Salz

Falls ihr sie füllen wollt:
1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
400 ml Milch
2 EL Zucker

Und für das weiße Häubchen:
300g Mascarpone
100g Puderzucker
ein paar Spritzer Zitrone

Guinness-Muffins6

1. Gebt das Bier zusammen mit der Butter in einen Topf und erhitzt das Ganze unter ständigem Rühren. Wenn die Butter vollständig geschmolzen ist, gebt ihr den Kakao und den Zucker dazu und rührt, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Topf vom Herd nehmen.

2. Den Sauerrahm mit dem Ei und dem Mark der aufgeschlitzten Vanilleschote in eine Schüssel geben. Mit dem Rührer kurz durchrühren.

3. Das Mehl mit dem Natron und dem Salz verrühren.

4. Die Guinness-Masse zum Sauerrahm geben und rühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Dann das Mehlgemisch auf mehrere Portionen einrühren. Dabei nur solange rühren, bis das Mehl schön in die Masse gerührt ist.

Ab in Förmchen und bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 18 Minuten in den Ofen. Rausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Guinness-Muffins1

Optional: Die Füllung

Wenn ihr Lust auf eine Füllung in eurem Muffin habt, nehmt einfach ein Päckchen Puddingpulver und befolgt die Anweisungen auf dem Päckchen, aber nehmt nur 400 statt 500ml Milch. Dann schneidet oder stecht ihr vorsichtig einen Zylinder in der Mitte eures Muffins aus, füllt das Loch mit Füllung und macht zum Schluss wieder den Deckel drauf – also nicht aufessen!

Das Topping

Meine Muffins sollten natürlich auch an Guinness erinnern, deshalb klassisch mit weißem Häubchen. Dafür braucht ihr nur Mascarpone, Puderzucker und Zitrone. Das Ganze miteinander verrühren, in eine Spritztülle füllen und eine Haube auf euren Muffin machen.

Fertig!

Guinness-Muffins5

Advertisements

13 Gedanken zu “Guinness-Muffins: Happy St. Patrick’s Day

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s