Osterspaß – Round 1

Ei am Spieß

Der gemeine Bayer liebt und hasst ja die Ostertage. Lieben, weil sich da nach Weihnachten die nächste Gelegenheit ergibt, liturgisch die Sau rauszulassen und sich nach wochenlangem Fasten wieder mit Schweinebraten vollzustopfen (Kleiner Scherz, wir essen hin und wieder auch was anderes). Hassen, weil Ende der Starkbierzeit. Wie auch immer, jedenfalls fiebern wir eigentlich schon ab Aschermittwoch auf das Osterwochenende hin und beginnen natürlich auch frühzeitig mit der passenden Deko. Nicht, dass der Nachbar womöglich die dickeren Eier hat!

Ich geh zwar mehr so in die Richtung Antichrist, bin aber als echter Oberbayer natürlich mit allen Oster-Sitten groß geworden. Und was ist an Ostern bitteschön österlicher als Eier? Ganz genau, nix!

Nest2

Also hab ich mich heute Morgen hingesetzt und Eier ausgepustet, bis meine Birne knallrot und kurz vorm Explodieren war und hab mir dann Farbe und Pinsel geschnappt. Meine diesjährige Farbwahl viel auf Kupfer-Schwarz-Weiß, gepaart mit Federschmuck, weil ich das einfach irgendwie cool fand und die Farben gut zu meinen blauen Wänden passen.

Nest1

Die Eier mit der leicht schimmernden, kupfernen Grundfarbe hab ich einfach mit Acrylfarbe bepinselt und ein paar Minuten in der Sonne trocknen lassen. Dann hab ich beim einen mit weißem Edding Punkte drauf gemalt. Das zweite durfte Bekanntschaft mit meinem Perlenpen machen.

Ei am Spieß_schwarz

Die schwarzen Eier hab ich mit schwarzer Sprühfarbe ganz gemütlich und schnell grundiert und dann auch hier mit dem weißen Edding Muster darauf gemalt.

Mein Liebling, das glitzernde Ei in Kupfer, wurde mit Flüssigkleber bepinselt und im Anschluss mit Glitzerstaub berieselt. Etwas trocknen lassen und fertig.

Was macht man jetzt mit den Eiern, wenn sie so bemalt vor einem liegen?

Nest_Vogelperspektive

Variante 1: Das Osternest
Gut, kennt jeder, brauch ich nicht so viel zu sagen. Ich hab mein Nest mit „Ostergras“ (Steht so auf der Verpackung!) und Federn dekoriert. Federn und Eier liegt ja irgendwie nahe, finde ich ;-)

Ei am Spieß2

Variante 2: Das Ei am Stiel
Nehmt euch einen Schaschlikspieß und vergrößert vorsichtig das untere Loch vom Ei. Spieß rein, und falls ihr euer Ei später nicht doch noch ins Nest legen oder aufhängen wollt, mit Heißkleber am Loch festkleben. Euren Spieß könnt ihr schön mit Schleifchen etc. dekorieren.

Variente 3: Die Eier baumeln lassen
Ihr braucht einen Zahnstocher und eine ziemlich dünne Schür/Faden. Brecht den Zahnstocher in der Mitte auseinander und knotet um eine der Hälften den Faden. Dann steckt ihr den Zahnstocher in euer Ei, schüttelt es ein bisschen und schon habt ihr einen 1a-Aufhänger. Faden natürlich am Ende festhalten, wenn ihr den Zahnstocher ins Ei stopft!

Advertisements

5 Gedanken zu “Osterspaß – Round 1

  1. Obwohl Ostern aktuell noch super lange hin ist, gefällt mir die Idee total gut. Das könnte man mit einem Stern oder einer Baumkugel auch gut für die Weihnachtsdeko modifizieren ;)
    Liebe Grüße
    Kathleen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s