Rhabarberkuchen in Baumrinde mit Erdbeersahne

Kuchen im Holzmantel1_small

Eigentlich beginnt die Geschichte zum Kuchen im Baum ja im Baumarkt. Ich weiß, Kuchen und Baumarkt???? ;-) Jedenfalls: Vor ein paar Monaten hat bei meinen Eltern ganz in der Nähe ein Baumarkt eröffnet. Für mich nicht die Wahnsinns-Neuigkeit, aber alle anderen aus meinem Heimatdorf waren natürlich hellauf begeistert und sind seitdem in regelmäßigen Abständen in besagtem Baumarkt anzutreffen. Früher traf man sich beim Bäcker an der Theke, heute im Baumarkt an der Kasse. Sehr bastel- und bau-wütiges Volk hier bei uns :-) Um hier aber mal auf den Punkt zu kommen: Natürlich haben wir dann gestern im Baumarkt Bekannte getroffen, die eine Straße von meinen Eltern entfernt ein Haus bauen und die uns (also mein verehrtes Muttertier und mich) auf ihre Baustelle eingeladen haben. Und weil Hausbauer und Baustellenhelfer halt nach einem Tag schuften zieeemlich Kohldampf haben, wollten wir natürlich nicht mit leeren Händen rüber marschieren. Hübsch und Baustellen-kompatibel muss so Essen natürlich auch sein und so war die Idee vom Kuchen in der Baumrinde geboren.

Kuchen im Kasten_small

Nach so viel Gelaber gibt’s jetzt natürlich auch das Rezept ;-)

Für den Kuchen braucht ihr:
1-2 Stangen Rhabarber, geputzt und geschält
1 Würfel Hefe
250 ml Milch
550g Mehl
75g Zucker
6g Salz
2 Eier
etwa ein 3 Esslöffel Zucker für den Rhabarber

Und für die süße Erdbeersahne (reicht locker für 8 hungrige Bauhelfer):
1 Schälchen Erdbeeren
1 Päckchen Vanillezucker
2 Becher Sahne
2 Päckchen Sahnesteif

1. Putzt und schält euren Rhabarber und schneidet ihn dann in etwa 2-3cm große Stücke. Gebt sie mit den 3 Esslöffel Zucker in eine Schüssel, verrührt das Ganze etwas und stellt die Schüssel dann zur Seite.

2. Startet mit dem Hefeteig, indem ihr in einer Schüssel die zerbröckelte Hefe in leicht lauwarmer Milch auflöst.

3. Macht mit dem Mehl einen Haufen und buddelt da in die Mitte ein Loch rein. Hier Butterstücke, Zucker, Salz, Eier und die Hefemilch vorsichtig rein geben.

4. Alle Zutaten in der Mitte vorsichtig vermischen und immer mehr Mehl mit rein geben. Den Teig schön kneten. Den Teig mit der Hand immer weiterkneten, bis er schön glatt ist, glänzt und Blasen wirft. Dann den Teig in eine Schüssel geben, mit einem Tuch oder Folie abdecken und eine halbe Stunde ruhen lassen.

Kuchenteig im Holzmantel2_small

Für meine Baumrinden-Form hab ich mir eine passende halbrunde Rinde von einem Holzscheit gepflückt und innen Backpapier wie eine Art Bonbon geformt und am vorderen und hinteren Ende zusammengebunden. Ihr könnt aber auch kleine Obstkistchen oder was euch sonst noch so einfällt verwenden!

5. Rollt euren Teig aus (nicht zu dick, etwa 1cm bis maximal 1,5cm) und gebt ihn in eure Form. Dann legt ihr nur noch eure Rhabarberstücke drauf und drückt sie schön in den Teig. Den Backofen auf 200°C vorheizen und den Kuchen mitsamt Baumrinde für 20 bis 30 Minuten in den Ofen stecken.

Erbeersahne

In der Zwischenzeit macht ihr euch an die Erdbeersahne:
Legt etwa fünf schöne Erdbeeren zur Seite und gebt den Rest mit Zucker in eine Schüssel. Zermatscht die Beeren mit einer Gabel, es dürfen ruhig noch Stückchen in der Masse sein! Schlag eure Sahne mit Sahnesteif und dem Vanillezucker auf und vermengt sie dann vorsichtig mit den zerdrückten Erdbeeren. Zum Schluss noch die Erdbeeren vom Anfang halbieren und in die Sahne stecken.

Viel Spaß beim Genießen :-)

Advertisements

8 Gedanken zu “Rhabarberkuchen in Baumrinde mit Erdbeersahne

    • Dankeschön! Hat sich auf alle Fälle niemand beschwert – Kuchen war sofort weg und die Sahne komplett ausgeleckt ;-)

      lg und dir noch einen schönen Abend, Tami

    • Vielen Dank! Ich muss sagen, ich war anfangs etwas skeptisch, meine Mama war die treibende Kraft :-) Aber ist wirklich lecker geworden und war sofort weggeputzt…

      lg, Tami

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s