Pfirsich-Yoghurt-Ice Pops: Eis am Stiel

Eis am Stiel_Vogelperspektive

Zwei Wörter: Kindheit und Sommer – woran denkt ihr? Eeeeeiiiiis! In meiner Erinnerung kommt es mir so vor, also hätte ich mich einfach mal jeden Sommer nur von Eis ernährt. Aber kein fades von der Eisdiele. Nene, das musste schon Furchtzwerge-Eis sein oder selbstgemachtes aus Fruchtsaft. Meine Mama hatte jahrelang diese kleinen Förmchen, die man einfach nur mit Saft oder sonstigem Zeug füllen müsste und dann in die Gefriertruhe stellen und wie durch Zauberhand hatten klein Tami und ihr gefräßiger Bruder am nächsten Tag lecker erfrischendes Eis. Kind-sein ist schon klasse, was? ;-)

Letzte Woche war ich dann mit einer Freundin bei Ikea und da war sie wieder – meine Kindheit. Sechs kleine Förmchen für Eis am Stiel, schön knallig in pink und gelb. Musste mit, versteht sich oder?

Eis am Stiel_Ausschnitt

Ganz ehrlich: Man kann da so ziemlich alles, was halbwegs flüssig ist, reinkippen. Ihr könntet euch auch Suppen-Eis machen. Übrigens: Der heißeste München-Tipp für echt crazy und hammergeiles Eis: Der verrückte Eismacher. Neben total geilen Eissorten wie Apfelmus-Pfannkuchen, Kinder Bueno und Bayrisch Creme gibt’s jeden Tag auch Sorten wie Weißwurst (probiert!), Spätzle (probiert!), Radler (probiert und für lecker befunden), Fisch (war mir zu krass), Pommes (geilo!) und und und…

Aber zurück zum Eis am Stiel… Meine Favoriten sind entweder ganz einfaches Fruchtsaft-Eis (Kirsche rules!) oder Eis aus (frischen) Früchten und Yoghurt.

Für das Pfirsich-Yoghurt-Eis am Stiel braucht ihr (ca. 6 Förmchen):

Eine Dose eingelegte Pfirsiche (eigentlich nur ne halbe, aber kann man schlecht kaufen)
350g Naturyoghurt
Honig

Zuerst nehmt ihr ungefähr 3 Pfirsichhälften aus der Dose und püriert die. Muss nicht zu fein sein, ein paar Stückchen machen das Eis interessant! Falls euch der Pfirsich nicht süß genug ist, könnt ihr etwas von dem Pfirsichsaft oder Honig dazugeben.

Füllt eure Pfirsichpampe in die Förmchen, bis die etwa ein Drittel voll sind.

Den Rest vermengt ihr mit dem Yoghurt und gebt knapp 2 1/2 Teelöffel flüssigen Honig dazu. Dann vorsichtig mit dem Löffel in die Förmchen geben. Da der Pfirsichbrei etwas dickflüssiger ist als der Yoghurt, bleiben zwei schön abgegrenzte Schichten stehen.

Eis am Stiel

Tja, und das war’s auch schon. Das Ganze ins Gefrierfach und am nächsten Tag genießen :-) Ach ja, sorry, beim letzten Bild sieht mein Eis schon etwas ramponiert aus, aber da hatte ich es schon angefressen…

Advertisements

12 Gedanken zu “Pfirsich-Yoghurt-Ice Pops: Eis am Stiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s