Geburtstagsprinzessinnentag: Blaubeer-Muffins

Blaubeer-Muffins1

Juhhuuuu, ich bin Geburtstagsprinzessin! Ich hab eigentlich keine Ahnung, warum ich meinen Geburtstag so mag, vermutlich wegen Geschenkeregen und so ;-)

Passend zum Geburtstagsprinzessinnentag musste natürlich was leckeres Kuchen-mäßiges für meine Arbeitsmädels her, die zieeemlich auf süße Sachen stehen :-) Weil es momentan überall Blaubeeren zu kaufen gibt, hab ich mich für ein total leckeres und schnelles Blaubeermuffin-Rezept entschieden. So, here you go:

Blaubeer-Muffins2

Ihr braucht:

350g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
eine Prise Salz

125g Butter
135g Zucker
1/2 TL Vanillezucker
2 Eier
125ml Milch

250g Blaubeeren

1. Heizt euren Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vor. Macht eure Muffinform schon mal startklar (einbuttern oder Papier rein) und stellt sie dann zur Seite.

2. Zerlasst die Butter und rührt mit einem Schneebesen den Zucker und den Vanillezucker ein. Danach gebt ihr Eier und Milch dazu.

3. Vermischt Mehl, Backpulver und Salz miteinander und gibt das Gemisch zu eurem Teig. Leicht durchrühren, der Teig muss nicht ganz glatt sein!

4. Zum Schluss die Blaubeeren dazugeben und vorsichtig unterheben.

5. Fühlt den Teig in eure Muffinförmchen (der Teig geht etwas auf, aber nicht zuuu stark) und steckt sie für 18 Minuten in den Ofen. Lieber nicht zu lange, sonst wird euer Muffin ziemlich trocken :-)

Blaubeer-Muffins3

Tja, und das waren sie auch schon, meine kleinen Geburtstagsmuffins!

Advertisements

22 Gedanken zu “Geburtstagsprinzessinnentag: Blaubeer-Muffins

  1. Die sehen wirklich sehr gelungen aus!
    Von mir auch alles Gute nachträglich!!
    Ich fühl mich an meinem Geburtstag auch wie eine Prinzessin…ich mags aber auch wenn alles mit Luftballons schön dekoriert ist usw. Da kommt das Kind in mir hoch :)) LG Jenny

  2. Blaubeer Muffins *.* Ich liebe sie, habe gerade angefangen zu bloggen und auch ein interessantes Blaubeer Muffin Rezept online. Vielleicht magst du es dir ja mal anschauen. Blaubeer Muffins in tollen und leckeren Varianten finde ich einfach super …jam jam

    • Liebes Anninchen,

      das Rezept hört sich doch toll an! Noch besser fand ich aber den versunkenen Johannisbeerkuchen, den muss ich unbedingt mal testen ;-)

      lg, Tami

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s