Probier doch mal…Chia (Pudding)

Chia-Pudding+Chia-Samen

Essenstechnisch gesehen bin ich vielleicht nicht das beste Vorbild, das man sich so auf Gottes weiter Erde aussuchen kann. Weil: Ich esse zwar hin und wieder dieses merkwürdige grüne Zeug und O-B-S-T, aber noch lieber mag ich alle Arten von komischen Kinder-Nahrungsmitteln. Meine Favoriten: Cini Minis, Milchschnitte, Knoppers, Bärchen Aufschnitt, Mc Cain Pommes in Smiley-Form und Chicken Nuggets (die ich letztens in Dino-Form entdeckt hab… I like!).

Blöderweise ist das wohl auch das Essen, das zu frühzeitiger Verfettung, Diabetes und vorzeitigem Herzinfarkt-bedingten Ableben führt. Nicht so geil! Auf Pinterest findet man ja die komischsten Dinge. Und – zack – schon war die Idee in meinen Kopf und ich wollte, nein MUSSTE unbedingt diese dubiösen Chia-Samen ausprobieren. Die gehören neben den Super-Verjüngungs-„Goji“-Beeren nämlich zum „Superfood“ und sollen super-mega-ober-hammer-mäßig gesund und total vielfältig einsetzbar sein. Mit total viel Kalium, Kalzium, Omega 3 und 6, Antioxidantien und noch ne Menge andrem Zeugs, das jung, schön und fit machen soll.

Also ins Reformhaus gestiefelt, mir ein 500g-Päckchen schwarzer Chia-Samen und ungesüßte Mandelmilch geholt und daheim sofort damit gespielt. Ich hab in den letzten Tagen eine Menge Rezepte gelesen und experimentiert und herausgekommen ist letztendlich ein super-leckerer UND gesunder Frühstücks-Schoko-Chia-Pudding. Bevor ihr jetzt los rennt und euch dieses (echt ziemlich teure Zeug) besorgt:

Chia-Pudding+Chia-Samen2

Wie schmeckt das?
Seien wir mal ehrlich. Die Samen an sich schmecken nach nix. Aber in Milch oder auch Saft gerührt, nehmen sie unglaubliche Mengen an Flüssigkeit auf und übernehmen auch den Geschmack.

Wie fühlt sich das so an?
Die Samen an sich sind etwa so groß wie Sesam-Körner und in schwarz und weiß erhältlich. Drinnen ist in beiden Versionen das Gleiche. Gibt man die Samen in eine Flüssigkeit, saugen sich die Samen damit voll und bekommen dann eine ziemlich witzige Kaviar-ähnliche Konsistenz. Lässt man das Gemisch über Nacht in Ruhe, wird das Ganze dann sehr Pudding-ähnlich und der Popp-Effekt ist auch wieder weg.

Wie isst man das?
Ihr könnt die Samen einfach in euer Müsli geben, Pudding daraus machen oder sogar damit backen. Auch, wenn euch die eine Variante also nicht so schmeckt, werdet ihr die Dinger trotzdem ganz gut los ;-)

Chia-Pudding_1

So, jetzt aber das Rezept:

Für den Pudding braucht ihr
200 ml (Mandel-, Reis-, Soja-) Milch
2 Esslöffel Chia-Samen
etwas Zucker (etwa einen halben Esslöffel)
2 Esslöffel ungesüßtes Kakao-Pulver

Optional dazu noch:
1 Becher griechischer Joghurt
Knuspermüsli
kleingeschnittenes Obst und
einen Löffel Marmelade als Topping

Meine Version ist mit Mandelmilch, einfach weil ich das mal probieren wollte und kein Freund der Kuhmilch bin (O-Ton Mama: „Milch ist was für kleine Kühe und nicht für große Menschen!“). Hat gut geschmeckt, kann ich mich nicht beklagen. Nach Mandeln halt ;-) Mischt dann in die Milch eure Samen, den Zucker und den Kakao und rührt das alles schön durch, bis keine Klümpchen mehr drin sind. Falls euch die Masse noch nicht süß genug ist, noch etwas Zucker dazu und dann das Ganze für etwa 8 Stunden in den Kühli. Am besten also abends vor dem Schlafen machen!

Tadaaa, am Morgen ist daraus dann tatsächlich Pudding geworden. Darauf gebt ihr euren Joghurt, das Knuspermüsli, Obst und die Marmelade und schon seit ihr für den Tag gerüstet. Chia macht übrigens auch ziemlich lange satt und bewahrt vor unkontrollierten Fress-Attacken :-)

Advertisements

13 Gedanken zu “Probier doch mal…Chia (Pudding)

  1. Ich schiebe das schon so lange vor mir her, möchte Chia Pudding aber auch bald mal ausprobieren. Danke für die Erinnerung :-) Jetzt muss ich nur noch irgendwo Chia Samen finden …

  2. Das sieht ja wirklich verlockend aus… Ich stiefle dann nächste Woche mal los in den Bioladen und werd‘ mein Geld für diese Chiasamen rausschmeißen ;-) Hoffentlich, hoffentlich schmeckt es dann auch so gut wie es bei dir aussieht :D
    Liebste Grüße, Sonja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s