Tamis mörderischer Halloween-Spaß {2}: Blutiger Beeren-Schmaus

Halloween_PearlsforPillows

Tamis mörderischer Halloween-Spaß geht in die nächste Runde! Schneewittchen trifft Bloody Mary und beschert euch eine hammermäßige Geschmacksexplosion ;-)

Ich futtere eigentlich total selten Nachspeisen. Nicht aus einem irren Diätwahn raus, sondern einfach, weil ich nie daran denke, mir noch ein leckeres Dessert zu basteln. Eigentlich schade, wenn man so drüber nachdenkt! Gestern war ich dann auf großer Einkaufstour (na gut, eigentlich hätte ich ja nur ein paar Kleinigkeiten für’s Sonntagsfrühstück besorgen sollen…) und dachte plötzlich: „Hey, Halloween-Dessert, das wär’s doch!“. Irgendwas mit rot und blutig und lecker am besten :-)

Halloween_Beeren-Dessert_PearlsforPillows3

Herausgekommen ist mein Blutiger Beerenschmaus und eine irre Fotosession mit meiner Mama: Blutiges Fleischermesser besorgt? Check! Mit ner Kerze fast den Hintergrund abgefackelt? Check! Ner Schaufensterpuppe die Hand geklaut? Check! Glas mit der Nachspeise umgeworfen? Check! Beste Voraussichten für ein hammermäßiges Halloween ;-)

Halloween_Beeren-Dessert_PearlsforPillows_1

Ihr braucht für drei Portionen:

1 Becher Mascarpone
1 Becher Naturjoghurt
125 g Quark (ich hab den mit 40 % genommen, aber das geht auch mit weniger fettigem Quark!)
1 Päckchen Vanillezucker
etwas Zucker
einen Schuss Zitronensaft

100 g Waldbeeren (tiefgekühlt oder frisch)
etwas Zucker

Halloween_Beeren-Dessert_PearlsforPillows2

Verrührt Mascaropone, Naturjoghurt, Zitronensaft und Quark miteinander und gebt dann den Vanillezucker dazu. Dann testen, wie süß eure Creme ist und je nach Geschmack noch etwas Zucker dazugeben. In den Kühlschrank stellen.

Dann nehmt ihr eure Waldbeeren (meine waren tiefgekühlt – da ein bisschen Antauen lassen) und püriert sie schön fein. Zum Schluss noch mit Zucker etwas süßen.

Schnappt euch ein paar hübsche Gläser und fangt dann an, die beiden Massen hineinzuschichten. Also eine Schicht weiße Creme und dann wieder Frucht, weiß und rot, weiß und rot… Die letzte Schicht sollte dann weiß sein. Da macht ihrnoch mit der roten Masse ein paar Bluttropfen drauf und schon ist eure Nachspeise fertig :-)

Halloween_Beeren-Dessert_PearlsforPillows5

Tamis mörderischer Halloween-Spaß {1}: Kürbis schnitzen gibt’s übrigens hier :-)

Advertisements

14 Gedanken zu “Tamis mörderischer Halloween-Spaß {2}: Blutiger Beeren-Schmaus

  1. Pingback: Wochenrückblick KW 42 + Auslosung der Schmucksets | Sternenwind - DIY, Food & Lifestyle

  2. Hallo Tami,
    darf ich mir was wünschen? Ich hätte gerne mal einen Beitrag, wie du deine Fotos machst. Hast du immer eine Ecke, die du dafür herrichtest. Benutzt du extra Hintergründe, besondere Beleuchtung. Genau so was interessiert mich. Der Beitrag ist toll, das Foto auch. Klasse Blog.
    LG, Emma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s