Lauch-Quiche mit {oder ohne} Lachs und Grüße an Frau Knusper

Lachs-Lauch-Quiche_3_pearlsforpillows_small

Ich poste ja ziemlich selten irgendwelche pikanten Leckereien. Nein, nicht weil ich Studentin bin und ein tristes Leben voller Tiefkühlpizza führe. Sondern mehr, weil ich, wenn mein Futter nach mühevoller Kocherei dann endlich fertig ist, einfach schon so furchtbar Hunger hab, dass für Fotos keine Zeit mehr bleibt ;-)

Am Sonntag hatte ich dann aber mal so richtig viel Zeit, keinen akuten Hungeranfall und eine neue Tarte-Form, die ich natürlich unbedingt auf der Stelle testen musste, plus liebe Gäste am Abend. Jetzt will man sich ja nicht unbedingt bei Freunden mit mega-ekligem Essen blamieren. Kann einem mit irgendwelchen merkwürdigen Rezepten aus dem Internet ja leicht passieren ;-) Also hab ich auf einem meiner liebsten Lieblings-Blogs vorbeigeschaut, dem Knusperstübchen von Sara und mich für ein tolles Quiche-Rezept entschieden.

Lachs-Lauch-Quiche_1_pearlsforpillows

Für die Lachs-Lauch-Tarte (die übrigens auch veggie echt spitze schmeckt!) braucht ihr:

220 g Mehl
100 g Butter
eine etwas größere Prise Salz
ein Ei

eine kleine Stange Lauch
150 g Lachs
zwei Eier + ein Eigelb
200 ml Sahne
60 g Parmesan
60 g Mozzarella
eine große Zwiebel
zwei Knoblauchzehen

Gebt das Mehl in eine Schüssel und dazu die Butter in möglichst kleine Stückchen geschnitten. Das verknetet ihr dann schön miteinander, gebt Salz dazu und das Ei und knetet so lange weiter, bis ihr einen schönen Teig habt. Formt dann eine Art Teigkugel, umwickelt sie mit Frischhaltefolie und steckt euren Teig für eine Stunde in den Kühli.

Für die Fühlung schneidet ihr den Lauch in viele kleine Ringe (Wurzel und das dunkelgrüne Zeugs ganz oben weglassen!) und schneidet dann eure Knoblauchzehen schön klein. Beides lasst ihr mit einem Löffel Butter für etwa 5 Minuten anschwitzen. Vom Herd nehmen und zur Seite stellen.

Verquirlt Eier und Eigelb und Sahne miteinander und würzt die Masse schön mit Salz und Pfeffer. Dazu kommen noch der Parmesan und der Mozzarella, natürlich gerieben, und die abgekühlte Lauch-Mischung.

Dann holt ihr euren Teig aus dem Kühlschrank und rollt ihn zwischen zwei Schichten Frischhaltefolie aus und gebt ihn in eure Form. Meine Form hatte einen Boden mit 20cm Durchmesser, mein Teigboden war etwa einen halben Zentimeter dick. Stellt den Boden mitsamt Form dann nochmal 15 Minuten in den Kühlschrank.

In der Zwischenzeit heizt ihr euren Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor und schneidet den Lachs in mundgerechte Stücke. Damit belegt ihr euren Teigboden, gebt die Ei-Lauch-Masse obendrauf und als krönenden Abschluss nochmal ein paar Stücke Lachs und die Zwiebelscheiben.

Für etwa 30 Minuten in den Ofen und fertig ist eure Quiche :-)

Lachs-Lauch-Quiche_2_pearlsforpillows

Advertisements

12 Gedanken zu “Lauch-Quiche mit {oder ohne} Lachs und Grüße an Frau Knusper

  1. nomnom, lecker *wasser im Mund zusammenlauf* Wäre vielleicht auch mal eine Idee für meinen Freund und mich (auch wenn ich ein bisschen variieren müsste mit den Zutaten) :)
    lg Vanessa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s