Weihnachts-Nascherei: Selbstgemachtes Apfelkonfekt

Apfelkonfekt_2_pearls for pillows

Erst mal: Vielen lieben Dank Haribo – ihr habt meinen Apfel-Gummibärchen-Geschmack auf immer versaut! Jedes Mal, wenn ich nämlich in irgendwas apfeliges (außer echten Äpfeln) beiße, erwarte ich in der ersten Sekunde immer diesen typischen Gummibärengeschmack und bin dann voll irritiert, wenn es ganz anders schmeckt ;-)

Genau so war’s, als ich meine Beißerchen (+ olle Zahnspange) in mein saftig-fruchtiges Apfelkonfekt versenkt hab. Hoppla, schmeckt ja gar nicht künstlich oder nach Geschmacksverstärkern :-)

Für diese echt süße Weihnachts-Nascherei braucht ihr:

1,2 kg Äpfel (ich hab Boskop verwendet, da steh ich irgendwie drauf)
125 ml Weißwein (keine Panik, der verkocht!)
1 (Bio-)Zitrone
1 Vanilleschote
1 kg Gelierzucker 1:1
etwas Sonnenblumenö
l
und
vieeeel normalen Zucker

Apfelkonfekt_1_pearls for pillows

Erst mal schält, entkernt und zerschnipselt ihr eure Äpfel. Je kleiner die Stückchen, desto besser! Ihr sollten nach dem Schälen und Entkernen noch ein Kilo an Apfel-Ausbeute haben. Falls ihr etwas weniger habt, reduziert später einfach die Menge an Gelierzucker.

Gebt die Apfelstücke mit dem Weißwein in einen Topf und lasst das Ganze kocheln, bis der Apfel nach und nach zerfällt und ihr Apfelmus bekommt. Ganz wichtig: Immer schön rühren :-) Zur Not könnt ihr grobe Stücke noch mit einem Pürierstab zerkleinern.

Dann schnappt ihr euch die Zitrone, wascht sie und reibt die Schale runter, bevor ihr sie noch auspresst. Saft und Schalenabrieb gebt ihr zum köchelnden Apfelmus, ebenso das Mark der Vanilleschote und zum Schluss den Gelierzucker. Alles kräftig verrühren und dann auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis ihr eine ziemlich dicke Masse bekommt. Das dauert ein Weilchen, nicht wundern!

Bepinselt eine rechteckige Auflaufform mit Sonnenblumenöl und füllt dann eure Masse ein. Mit einem Messer streicht ihr die Oberfläche glatt und dann geht’s bei 60 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen.

Ich bin in der Zwischenzeit Duschen gegangen, hab ne halbe Stunde an meinen Haaren rumgespielt und meine Küche geputzt. Und dann hab ich noch mal ’ne Stunde gewartet, ehe ich den Ofen ausgeschaltet und das Konfekt etwa 16 Stunden im kalten Ofen hab trocknen lassen. Wenn ihr’s also eilig habt, lasst das mit dem Konfekt heute lieber sein…

Zum Schluss schneidet ihr die Masse in kleine Stücke, wälzt sie einmal im Zucker und fertig :-)

Apfelkonfekt_3_pearls for pillows

Advertisements

18 Gedanken zu “Weihnachts-Nascherei: Selbstgemachtes Apfelkonfekt

  1. Ich glaub, das wär nicht so meins vom Geschmack her, aber die sehen ja mal so hübsch aus, richtig tolle Bilder! Ideal zum Verschenken oder wenn man den Besuch beeindrucken will, würd ich mal sagen. :)

  2. Pingback: Wochenrückblick 10 | Irmas Lackwiese

  3. Hallo,
    das hört sich sehr lecker an. Hast du da noch Lebensmittelfarbe verwendet, weil sie so schön rot aussehen? Bei den Zutaten kann ich mir die Farbe sonst nicht erklären.
    Wie lange hält sich der Konfekt wohl?
    LG, Bea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s