Geschenke aus der Küche: Dulce de Leche

Dulce de Leche_2_pearls for pillows

Ich verschenke ja total gerne selbstgemachte Sachen. Erstens, weil ich Student bin und einfach nicht das megakrasse Geschenke-Budget hab. Zweitens, weil ich den Gedanken schön finde, dass ich Mühe und Zeit investiert habe, um jemand anderen eine Freude zu bereiten. Nachdem ich im letzten Jahr also müheliebevollst selbstgemachte Nudeln für meinen Papa fabriziert und für meine Tanten Weihnachtsmarmelade einkocht hab, steht in diesem Jahr eine hammermäßige, nein H-A-M-M-E-R-M-Ä-ß-I-G-E (das ist so irre lecker, dass es Großschreibung plus Bindestriche verdient) Leckerei auf meiner Geschenkeliste: Dulce de Leche

Dulce de Leche (was angeblich ungefähr so ausgesprochen wird: Dulse de letsche und „Süßes aus Milch“ bedeutet) ist eine absolut umwerfende Karamellsoße/Brotaufstrich und geht eigentlich ganz einfach!

Ihr braucht:
70 g Butter
375 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Brise Salz
1 Dose Kondensmilch à 330 ml
375 ml Milch

Dulce de Leche_1_pearls for pillows

Gebt die Butter in einen Topf und lasst sie schmelzen. Dann gebt ihr Zucker, Vanillezucker und Salz dazu und verrührt das Ganze.

Zum Schluss kommen noch Kondensmilch und Milch mit rein. Lasst alles aufkochen und rührt, bis sich der Zucker gelöst hat.

Und jetzt heißt es warten und Schneebesen schwingen. Ihr lasst eure Masse nämlich so lange köcheln, bis sie langsam anfängt, zähflüssiger zu werden und Blubberblasen zu werfen. Bis dahin müsst ihr immer wieder durchrühren, damit auch nix anbrennt. Hat bei mir so 60 Minuten gedauert! Lasst euch nicht entmutigen, die erste Minuten ändert sich nämlich erst mal gar nix, aber das wird!

Yes, schon fast geschafft: Lasst eure Masse noch ein wenig abkühlen und füllt sie dann in verschließbare Gläser. Bis zum Schenken kühl lagern und nicht alles auffuttern :-)

Dulce de Leche_3_pearls for pillows

Das Rezept hab ich übrigens bei Chefkoch gefunden – hat BESTENS funktioniert!

Advertisements

10 Gedanken zu “Geschenke aus der Küche: Dulce de Leche

  1. Das kommt wie gerufen, ich geb’s nämlich auch auf, mir für Unbeschenkbare was aus dem… Hut zu ziehen und nun gibt’s selbstgemachte Pesto (hoffentlich) und spontan dein Rezept, einfach weil es so lecker aussieht und du es in Großbuchstaben mit Bindestrichen bewirbst. Bäm!
    Also danke für das Rezept, morgen wird hier der Schneebesen so was von geschwungen!
    Liebe Grüße
    Jessa

  2. Griaß di!
    Ich mach es so: eine Dose gezuckerte Kondensmilch, z.B. Milchmädchen, zwei Stunden in einem Topf Wasser kochen. Dose auf,fertig!
    Liebe Grüße,
    Anja

      • Hallo!
        Die gibt’s bei uns im Supermarkt (Rewe, Edeka oder Real) bei der ganz normalen Dosenmilch ist auch Milchmädchen einsortiert. Und wenn es die bei uns im tiefsten Bay. Wald gibt ;-)
        In Supermärkten mit einer russischen Spezialitäten Abteilung hab ich die auch schon gesehen.
        Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest!
        Liebe Grüße,
        Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s