{DIY} Feder Wandbild mit Serviettentechnik

Serviettentechnik_Federn_2_Pearls for Pillows

Ich hasse SEO. Ernsthaft. SEO zwingt arme Blogger zu komischen, unkreativen, mega-faden Headlines. Die Nicht-SEO-interessierte Tami (die gerade Wasser aus einem Whisky-Glas trinkt, weil sie keine vernünftigen Gläser mehr hat) hätte vielleicht irgendwas à la „Rupf den Vogel: Serviettentechnik Revival“ geschrieben. Leider hat sich am Ende die unterwürfige SEO-Tami durchgesetzt und da habt ihr sie, die langweiligste Überschrift der Welt ;-)

Dabei hätte Serviettentechnik Revival viel besser gepasst, denn ich bin fest entschlossen, die Serviettentechnik hier wieder salonfähig zu machen. Vergesst mal Beton-gießen, Fimo und Kupfergestänge – Serviettentechnik ist das einzig Wahre! Vielleicht noch schnell ’nen neuen Namen (und nein, Decopatch ist auch nicht besser) und schon läuft das (bei dir – ernsthaft, Jugendwort des Jahres: „Läuft bei dir“. Auch im Rennen waren übrigens: „Gönn dir!“ und „Senfautomat“. Liebe Jurymitglieder, ihr kennt Jugendliche aber nicht nur aus dem Fernsehen, wo sie von völlig fertigen Eltern irgendwohin ganz weit weg geschickt werden? Oder? ODER?!)!

Nachdem ich das ganze Weihnachtszeugs inklusive 60-Zentimeter-Lindt-Adventskalender aus meiner Wohnung geworfen hab, war es plötzlich erschreckend leer. Leere Wand, da wo vorher der fette Kalender stand. Und jetzt, wo die ganzen Feiertage endlich rum sind, war mir auch irgendwie nach etwas leichterer Deko. Ein bisschen frischer Wind in meiner miefigen Burg. Und was ist denn bitteschön leichter als FEDERN, gebannt auf ein Stück edelster Leinwand (Kleiner Scherz, ich glaub, die ist vom Baumarkt)???

Serviettentechnik_Federn_3_Pearls for Pillows

Für euer kleines Feder Wandbild braucht ihr:
Eine Leinwand (meine ist 20x20cm)
Zwei weiche Pinsel
Dünnes Malerkrepp (etwa 1cm breit wäre spitze)
Acrylfarbe weiß und dunkelgrün
Eine Serviette mit Federaufdruck (aktuell bei Depot, aber leider nicht im Onlineshop zu finden)
Serviettenkleber

Serviettentechnik_Federn_1_Pearls for Pillows

Erstmal pinselt ihr eure Leinwand mit der weißen Acrylfarbe (immer mit ein bisschen Wasser anmischen) an und lasst sie dann trocknen.

Dann zerpflückt ihr eure Serviette. Hier braucht ihr nämlich nur die OBERSTE, bedruckte Lage. Schneidet euer Motiv vorsichtig aus, am besten mit ein paar Millimeter Überschuss.

Platziert eure Federn dann mittig auf der Leinwand. Mit der einen Hand haltet ihr das Serviettenmotiv fest, während ihr mit der anderen den Pinsel vorsichtig in den Kleber tunkt (nicht zu viel Kleber nehmen) und dann mit dem Pinsel von innen nach außen die Serviette auf eurer Leinwand glattstreicht und anklebt. Dabei nicht zu grob arbeiten, damit euch die Serviette nicht reißt.

Sobald der Kleber trocken ist, klebt ihr euch mit dem Malerkrepp eine feine Umrandung zurecht. Nicht zu dick, sonst erdrückt der feine Rand das Bild. Dann rührt ihr die dunkelgrüne Farbe mit etwas Wasser an und malt eure Linie. Wenn ihr sie wie ich ein bisschen ausgefranst wollt, verwendet etwas mehr Wasser beim mischen und zieht gleich, nachdem ihr die Farbe aufgetragen habt, das Malerkrepp langsam ab.

Zum Schluss mischt ihr die grüne Farbe mit etwas mehr Wasser (sie muss dieses Mal schon recht wässrig sein) und fangt von unten an, den Rand auszumalen. Je weiter ihr nach oben geht, desto mehr Wasser nehmt ihr dazu. In die Ecke noch mit weißer Farbe ein kleines Ornament gepinselt und fertig!

Serviettentechnik_Federn_4_Pearls for Pillows

Advertisements

21 Gedanken zu “{DIY} Feder Wandbild mit Serviettentechnik

  1. Das erste, was ich gemacht habe, nachdem ich deinen Beitrag gelesen hatte, war, nach SEO zu googlen.
    Und ich dachte, ich kenne mich im Internet aus -.-
    Der andere Titel klingt tatsächlich cooler ;) sieht aber toll aus!
    VG MokaNyu

  2. Hihi, jaja, SEO…hat mir schon so manche Headline versaut. Manchmal bin ich aber auch bockig und setze dann trotzdem meinen Headline-Wunsch durch. Gibt ja noch genug andere, SEO-relevante Ecken :-)
    Das Bild schaut sehr schön aus, ich mag Federn!

  3. Sehr hübsch, dieses Federbildchen :) Und Serviettentechnik ist echt was feines, die habe ich letztes Jahr auch für mich entdeckt. Beton ist dagegen so gar nicht meins.
    Liebe Grüße, Vanessa

  4. Läuft bei dir! :D
    Nein, im Ernst, ich LIEBE Serviettentechnik. Schon seit frühster Kindheit hasse ich alles was mit basteln zu tun hat, nur Serviettentechnik war immer meine heimliche Leidenschaft. An allen Ecken und Enden (oder eher in den Schränken meiner Omi) finden sich beklebte Teelichthalter, Gläser, Steine, Holzteile, und und und. Ich hatte einen erschreckend hohen Serviettenverbrauch und war zwie Mal pro Woche im Bastelladen meines Vertrauens und deckte mich mit einzelnen Servietten ein.
    Liebe Tami, mal davon abgesehen, dass deine „Rupf den Vogel“-Deko ganz wunderbar aussieht, war es schön, mal wieder an die kreativen Stunden zu denken, die man mit Serviettentechnik und Window Color verbracht hat. Hachja, das waren Zeiten. :)

  5. Wunderbar! Ich mag Serviettentechnik auch sehr gerne! :-)
    Und du hast das sehr lustig geschrieben, musste grad richtig lachen! :-)
    Hm! SEO! Hm! Da muss ich dann mal grad nachschauen, wie man SEO-Überschriften schreibt! Weiß ich gar nicht!
    Aber man lernt ja nie aus!
    Ganz liebe Grüße
    Maria!

  6. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich zum unwissenden Teil deiner Leser gehöre, der nicht weiß, was seo ist. Schnell Freund Google gefragt. Joa, macht schon Sinn.. ^^
    Auf jeden Fall super hübsches Federbild! Ich war früher totaler Serviettentechnikfanatiker, aber irgendwie hatte ich irgendwann keine Lust mehr auf Deko und meine Sachen sind in irgendeinem Karton verschwunden..
    Gönn dir war bzw. ist übrigens bei der neuen Freundin eines Freundes sehr beliebt, die einige Jahre jünger ist als ich und ich hab am Anfang überhaupt nicht geblickt, was das überhaupt bedeuten soll. Ich find den Ausdruck auf jeden Fall ziemlich grauenhaft. ^^
    Liebe Grüße :)

    • Ach, ich finde, das ist keine Schande, ich hab da selber auch ne Weile gebraucht :-)
      Ich glaub, es ist ganz normal, dass man nach ner Weile keine Lust mehr hat. Aber plötzlich macht’s dann doch wieder Spaß!
      Seeeehr merkwürdiger Ausdruck! ;-)

      lg, Tami

  7. Hahaha…. läuft… bei dir…. ist bei uns seit Monaten DAS Wort des Jahres gewesen. So ist das mit einem Schüler im fast schon „jugendwortfähigen“ Alter ;-). Die Serviettentechnik gefällt mir gut, ich habe das mal an Ostern mit der Verzierung von Ostereiern probiert. Ein Bild daraus zu machen, finde ich aber auch eine wunderbare Idee!

  8. Das sieht sehr schön aus!
    Und ganz ehrlich: Ich scheiß manchmal einfach auf SEO. Ich müsste es durch meinen Job besser wissen und dürfte das niemals sagen, aber manchmal sind eigene individuelle Herzens-Überschriften doch die schönsten :-)

  9. Hahaha dein Beitrag hat mich gerade sehr zum Lachen gebracht. Du schreibst wirklich genial! :) Das gleicht die durch SEO gezwungene, langweilige Überschrift wieder aus. :D Das Feder Bild sieht übrigens echt klasse aus! Das mach ich mal nach! :)
    Danke für die Unterhaltung, hihi. Läuft bei dir!
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen!

  10. Serviettentechnik wäre ja trotzdem vorgekommen, von da aus wäre der Titel trotzdem gut gewesen. ;) Ein bisschen DIY einstreuen, und schon wird man auch gefunden. Man kan SEO auch cool gestalten. ;)
    Tolles Federbild. :)
    LG, Christine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s