Lecker-Schmecker Cranberry-Walnuss-Brot

Cranberry-Walnuss-Brot_1_Pearls for Pillows

Ungelogen seit JAHREN jammere ich, dass ich mir noch nie den Super Bowl angucken durfte. Entweder weil es ein böser Dozent gewagt hat, seine Klausur auf den Morgen danach zu legen oder ich in die Arbeit zum Kröten-Verdienen musste oder keiner meiner uncoolen Studenten-Freunde bereit war, mit mir die ganze Sonntagnacht wach zu bleiben (für ein Spiel, dass keiner von uns auch nur in seinen Grundzügen rafft). Und dieses Jahr? Tja, könnte ich, aber: BIN DOCH NICHT BESCHEUERT!!! Tzzzzz, die ganze Nacht wach bleiben an einem SONNTAG, wo gibt’s denn bitte sowas? Und dann morgen womöglich noch bis 12 schlafen, nein nein nein… Ja, ganz genau, ich werde alt ;-)

Cranberry-Walnuss-Brot_3_Pearls for Pillows

Dafür, dem Super Bowl zu Ehren sozusagen, gibt’s ein amerikanisch inspiriertes Cranberry-Walnuss-Brot, dass ich morgen früh (natürlich nicht erst um 12) genüsslich verputzen werde, während ich im Internet alles über das Wahnsinns-Event nachlese :-)

Cranberry-Walnuss-Brot_7_Pearls for Pillows

Ihr braucht für einen Laib:
1/2 Esslöffel Trockenhefe
180 ml lauwarmes Wasser
360 g Mehl
30 ml Olivenöl
1 Prise Salz
2 Esslöffel Honig
1/2 Teelöffel Zimt
Eine große handvoll Walnüsse
Eine große handvoll getrocknete Cranberries

Cranberry-Walnuss-Brot_6_Pearls for Pillows

Phase eins:
Gebt das lauwarme (nicht heiß und auch nicht kalt, das mag die kleine Hefe nämlich nicht) Wasser in eine Schüssel und streut die Hefe und etwa drei Esslöffel von eurem Mehl dazu. Verrührt das Ganze kurz, und lasst die Schüssel mit einem Geschirrtuch bedeckt 10 Minuten an einem warmen Ort stehen.

Phase zwei:
Gebt zunächst den Honig, das Olivenöl, das Salz und den Zimt zur Masse und verrührt alles schön miteinander. Nach und nach rührt ihr dann das Mehl mit ein. Ab jetzt besser die Knethaken verwenden und 4 bis 5 Minuten den Teig kräftig durchkneten, bis er sich von der Schüssel löst. Ist euch der Teig noch zu nass, gebt einfach etwa mehr Mehl dazu. Formt dann eine Teigkugel und lasst den Teig wieder zugedeckt in der Schüssel etwa 1 1/2 Stunden an einem warmen Plätzchen gehen.

Phase drei:
Legt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche und knetet nach und nach die Cranberries und die Walnüsse mit ein. Die Walnüsse hab ich davor mit einem Messer klein gehackt :-) Dann lasst ihr ihn zugedeckt nochmal eine halbe Stunde im Warmen ruhen.

Phase vier:
Heizt euren Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus. Knetet den Teig nochmal kurz durch, formt dann einen relativ flachen Laib und legt ihn auf das Blech. Zum Schluss noch einen kreuzförmigen Einschnitt machen (etwa 1,5 cm tief), mit Mehl bestäuben und für 30 bis 40 Minuten in den Ofen.

Das Brot ist fertig, wenn es schön goldbraun ist und sich beim Draufklopfen hohl anhört ;-)

Cranberry-Walnuss-Brot_5_Pearls for Pillows

Advertisements

15 Gedanken zu “Lecker-Schmecker Cranberry-Walnuss-Brot

    • Liebe Clarimonde,

      ich hoffe, dir hat das Brot geschmeckt! Meines ist leider ein bisschen unförmig geworden, weil es im Ofen wie verrückt in die Höhe geschossen ist ;-)

      lg, Tami

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s