Swinging Sixties: DIY Couchtisch Projekt

moebelfreude.de_Couchtisch-DIY_6_Pearls for Pillows

Das hässlichste Möbelstück, das ich jemals gekauft hab und hoffentlich auch kaufen werde, ist ein nierenförmiger Glastisch mit Fake-Buchenholz-Zwischenablage und metallenen Füßen. Dieser Tisch begleitet mich seit…hmmm… gut 13 Jahren und drei Wohnungen. Naja, zumindest zwei Drittel – das restliche Drittel ist leider mal einer wilden Pyjama-Party mit meinen Mädels zum Opfer gefallen. Wurde dann ziemlich genial von meinem coolen Schreiner-Papa durch eine Holzecke ersetzt, was den 40-Euro-Tisch vermutlich zum 140 Euro-Tisch gemacht hat – aber auch der geschickteste Schreiner kann den Tisch nicht schön zaubern ;-)

moebelfreude.de_Couchtisch-DIY_8_Pearls for Pillows

Ja, ich geb’s zu: Ich war ziemlich begeistert, als moebelfreude.de mit der Frage um die Ecke kam, ob ich mir nicht einen schicken Wohnzimmertisch in ihrem Onlineshop aussuchen und damit ein cooles DIY-Projekt starten mag. Ja, die Tami mochte! Der Onlineshop bietet verschiedenste, eher modern angehauchte Möbel – ich hab mich für einen schicken, weißen Wohnzimmertisch entschieden – super Basis für DIY-Projekte ;-) Den Tisch hat dann erst mal meine Mama heimgeliefert bekommen, weil die nun mal vieeel Platz und noch mehr Bastel-Equipment hat. Tja und die Lieferung ging dann gleich so ratzfatz, dass ich irgendwie ganz vergessen hab, mal schnell zu erwähnen, dass da ein riesen Paket im Anflug ist. Sorry Mama!

Tja, und dann ging‘ los: Fragt mich nicht wieso, aber an dem Wochenende hat mich das 60er Jahre-Fieber gepackt. Ich tippe mal stark, weil ich kurz davor MIB 3 angeguckt hab… Jedenfalls hatte ich irgendwie diese leuchtenden Farben und alten Schilder im Kopf. Natürlich sollte der Tisch ein bisschen used aussehen. Würd‘ ich ja auch, wenn ich aus den 60ern bis in mein Wohnzimmer gekommen wär! Herausgekommen ist mein echt fancy 60er-Jahre-Soda-Couchtisch mit Krakelier-Effekt, und zwar so:

moebelfreude.de_Couchtisch-DIY_Pearls for Pillows

Meine Materialien
Ein Couchtisch, Tischplatte abmontiert
Acyrlfarben (weiß, rot, hellblau, dunkelblau)
Krakelierlack
Kohlepapier
Pinsel und Schwamm
Klarer Möbellack

moebelfreude.de_Couchtisch-DIY_1_Pearls for Pillows

Wenn ihr eurem Tisch vielleicht irgendwann wieder einen anderen Look verpassen wollt, beklebt eure Oberfläche davor mit selbstklebender Folie! Ihr könnt darauf genauso gut arbeiten und wenn ihr euch mal sattgesehen habt, zieht ihr einfach die Folie ab und habt wieder einen astreinen Tisch! Die Folie natürlich auch mit etwas Schleifpapier aufrauen, bevor ihr mit der ersten Schicht Farbe drüber geht.

moebelfreude.de_Couchtisch-DIY_2_Pearls for Pillows

Die erste Farbe ist die, die beim Krakelierlack später durchbricht. Ich hab also ein dunkles Blau genommen und das mit einem Schwämmchen auf meine Tischoberfläche getupft. Das muss nicht mega-genau werden, weil sowieso später nur Risse davon durchschimmern.
Lasst die Farbe gut trocknen und streicht dann den Krakelierlack drüber. Das ist total irres, leicht schleimig aussehendes Zeug. Die Musterung hängt davon ab, wie ihr den Lack auftragt: Je dicker der Lack, desto größer die Risse. Außerdem nur in eine Richtung streichen – in eure Streichrichtung bilden sich später dann die Risse.

Je nachdem, was in eurer Gebrauchsanweisung steht, lasst ihr den Lack dann ca. ne halbe Stunde antrocknen, bevor ihr zügig mit der zweiten Farbe drüber geht. Sobald Lack und Farbe dann trocknen, seht ihr schon erste Risse!

moebelfreude.de_Couchtisch-DIY_4_Pearls for Pillows

Wenn ihr wie ich in der Mitte noch was draufpinseln wollt, markiert euch die Stelle gleich ganz am Anfang und arbeitet hier nicht mit Farbe! Ich hab mir dieses Schild einfach ausgedruckt und mit Kohlepapier auf den Tisch gepaust (Das Schild und ein paar andere Retro-Schilder findet ihr hier auf meiner Pinterest Pinnwand!). Zuerst mit der Rot das Viereck ausmalen und dann mit sauberen Pinselstrichen die Buchstaben. Dazwischen immer schön trocknen lassen, damit auch nichts verschmiert! Zum Schluss kam noch diese doofe Mini-Schrift dazu, die gottseidank Mamas zitterfreier Freund draufgepinselt hat ;-)

Noch eine Schicht Klarlack darüber, damit auch wirklich alles schön hält und fertig ist euer Tisch!

moebelfreude.de_Couchtisch-DIY_12_Pearls for Pillows

Advertisements

7 Gedanken zu “Swinging Sixties: DIY Couchtisch Projekt

  1. Coole Idee! Der Tisch macht richtig was her.
    Die Idee, die Farbe einfach auf abziehbare Folie aufzutragen, ist natürlich auch ziemlich clever.

    LG
    Jen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s