Spritzige Rhabarber-Limo: Hallo Sommer!

Rharbarar-Limo_1_pearls for pillows

Kennt ihr das, wenn ihr irgendwas probiert, das ihr zuvor JAHRELANG gemieden habt und plötzlich denkt: „Shit, wieso mochte ich das doch gleich nochmal NICHT? Wie konnte ich nur Jahre meines Lebens damit verschwenden, dich Leckerbissen zu meiden?!“ Geht mir ziemlich häufig so, weil ich das Essverhalten eines motzigen Kleinkindes äußerest erfolgreich ins Erwachsenenalter transportiert habe und erst nach und nach merke, wie geil manche Sachen einfach schmecken: Zucchini – yummie! Hummus – köstlich! Rhabarber – oh du himmlisch saure Delikatesse!

Rharbarar-Limo_4_pearls for pillows

Der Garten meiner Mama ist ein atemberaubender Dschungel. Nicht so auf die ich-lass-alles-wachsen-und-guck-mal-was-passiert-Weise, sondern mehr ich-hab-die-letzen-10-Jahre-mit-Erde-unter-den-Fingernägeln-verbracht-mäßig. Egal, welche merkwürdige Pflanze ihr sucht, sie steht bestimmt irgendwo eingekeilt zwischen riesigen Pfingstrosen und japanischem Teich, marokkanischer Terrasse oder Steingarten. Rhabarber kaufen? Iwooooo, steht doch in Mamas Garten!

Rharbarar-Limo_3_pearls for pillows

Für meine fruchtig-leichte Limo braucht ihr:
500 g (Erdbeer-) Rhabarber
200 g Zucker
250 ml Wasser
Ein altes (Geschirr-)Tuch
Mineralwasser (Sprudel)
einen Schuss Sprite
frischen Salbei oder Minze zum Dekorieren

1. Schält euren Rhabarber und schneidet ihn dann in Stückchen. Einfach mit einem Messer die oberste Faserschicht abziehen. Das ist anfangs recht nervtötend und ätzend, aber irgendwann hat man dann den Bogen raus :-)

2. Gebt den Zucker mit dem Wasser in einen Topf und lasst das Ganze etwa 5 min köcheln. Schön rühren, damit sich der Zucker auch ordentlich auflöst.

3. Gebt den Rhabarber zum Zuckerwasser und lasst das Ganze nochmals 15 Minuten kochen. Hin und wieder umrühren nicht vergessen ;-) Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4. In einen weiteren Topf legt ihr ein feines Sieb und da hinein euer Tuch. Das Tuch wird danach etwas farbig sein, also ein altes nehmen! Da hinein gebt ihr eure lauwarme Rhabarbermasse. Nehmt die Ecken des Geschirrtuchs und verdreht sie so schraubenmäßig, dass ihr mir entstehenden Kraft den Rhababer durch das Tuch und das Sieb nach und nach in den Topf presst. Nicht zu fest, sonst drückt ihr die Rhabarberpampe auch mit durch…

5. Den mühsam gewonnen Sirup stellt ihr dann nochmal auf den Herd und lasst ihn wenige Minuten kochen, bevor ihr ihn dann endgültig abkühlen lasst.

6. Den kalten Sirup vermischt ihr je nach Geschmack mit Mineralwasser und einem Schuss Sprite und gebt noch Salbei oder Minze mit ins Glas – fertig!

Rharbarar-Limo_2_pearls for pillows

Advertisements

24 Gedanken zu “Spritzige Rhabarber-Limo: Hallo Sommer!

  1. Schöner Beitrag ;)
    Ja, das kenne ich, ich hab auch erst letztes Jahr gelernt, dass Spargel doch ganz lecker ist.
    Andersherum geht das auch! Ich weiß wirklich nicht mehr, wie ich früher Vanillepudding essen konnte…
    VG MokaNyu

      • Tja, irgendwie finde ich Vanille nicht sonderlich lecker. Meine Freunde gucken mich auch immer komisch an, wenn ich ihnen sage, dass ich keinen Vanillepudding möchte ;)
        VG MokaNyu

  2. Hach wie praktisch, dass ich noch 2 Stangen Rhabarber zuhause hatte, habs eben direkt mal ausprobiert. Sieht nur nicht so toll aus wie bei dir, aber schmeckt echt lecker. :)

    • Hmm, ich hab meine Mama noch wegen der Farbe gefragt – vielleicht hast du anderen Rhabarber verwendet? Ich hatte Erdbeerrhabarber und die Farbe war in echt wirklich so schön wie auf den Fotos :-)

      lg, Tami

      • Puh, kann gut sein. Mein Mann hatte die aus dem Garten seiner Eltern mitgebracht, weiß nicht was für ne Sorte. Aber so zum selbst trinken ist die Farbe ja auch nicht sooo wichtig. ;)

  3. Da kommt Vorfreude auf den Sommer auf! Ich liebe den Garten meiner Mama auch – sie investiert ebenfalls sehr viel Zeit darin, aber ich denke es ist eine schöne Arbeit und man hat dann auch viel Freude damit.
    Ich möchte bald eine Gartenparty veranstalten – da werde ich dein Rezept auf jeden Fall ausprobieren. Danke dafür und alles Liebe! :)

    • Ich finde es auch richtig toll, wenn sich jemand so viel Zeit für seinen Garten nimmt! Ich hab leider keine Ahnung von Pflanzen, bin aber ganz gut im Unkraut jäten ;-)

      Gartenparty hört sich ja toll an, da passt die Limo bestimmt super! :-)

      Ich wünsch dir noch einen wunderschönen Abend!

      Lg, Tami

  4. Pingback: Der Vier-Wochen-Rückblick #3 (~15.6.) | Irmas Lackwiese

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s