Hello autumn! Meine Beauty-Essentials für den Herbst {including homemade lip-peeling}

Lippen-Peeling_Herbst_1_Pearls for Pillows

Oh Ladies (und natürlich verehrte Gentlemen!), keiner will es hören, aber: Ja, er ist da. Der HERBST. Uagh.

Ich bin ein wahres Sommerkind und blühe eigentlich erst so richtig jenseits der 25-Grad-Marke auf. Aber der Sommer war in diesem Jahr einfach mal richtig genial und hat sich seinen Winterurlaub jetzt auch ehrlich verdient. Ich hab gefühlt tausend Mal meine Wohnung im 5. Stock mit bester Süd-Ost-Ausrichtung der Fenster verflucht, war abends Mondschein-Picknicken im Park, komplett in der Isar und hab eine schöne Bräune (was der Mitteleuropäer halt so Bräune nennt…) abgestaubt. So. Und jetzt heißt es: Hallo Herbst, hallo Ofenkäse, hallo Glühwein (okay, etwas früh), hallo kuschlige Schals! Und gemeinsam stehen wir das bis zum nächsten Sommer schon durch, meint ihr nicht auch? ;-)

Jetzt muss sich natürlich nicht nur das sonnenverbrutzelte Hirn mit dem beginnenden Herbst anfreunden. Auch der Körper will da mal wieder so richtig aufpoliert werden!

Lippen-Peeling_Herbsti_2_Pearls for Pillows

Lippen: Nach wochenlanger intensiver Sonne, jeder Menge Badespaß und plötzlichem Wetterumschwung werden die ganz schnell trocken und rissig. Bäh, nicht schön! Dagegen vorgehen könnt ihr mit einem selbstgemachten Lippenpeeling! Zwei Teelöffel Zucker, 1 Teelöffel Öl (ich mag am liebsten Kokosöl, aber Olive tut’s genauso) und 1 Teelöffel flüssigen Honig nehmen, miteinander verrühren und mit den Fingern auf die Lippen auftragen. 10 Minuten einwirken lassen und dann mit einem Kosmetiktuch abtupfen. Ah ja, und wenn’s geht, davor nicht runterlecken ;-)

Gesicht: Ich neige bei kalten Temperaturen zu diesem wunderschönen Grau-Ton im Gesicht. Sieht nicht schön aus und führt ständig zu Fragen à la: „Tami, bist du krank?“. Wenn ihr das und trockene Winterhaut im Allgemeinen vermeiden wollt, dann peelt eure (Gesichts-)Haut ein Mal die Woche. Für den absoluten Weichheits-Faktor nehmt ihr abends etwas Öl (Kokos, Olive, Argan) und „cremt“ damit euer Gesicht ein. Keine Sorge vor fettiger Haut – das Öl zieht über Nacht komplett ein und am Morgen habt ihr tolle weiche Haut! Mein Favorit ist momentan Kokosöl – hauptsächlich, weil ich auf den Geruch abfahre und es antibakteriell wirkt.

Duft: Manche Leute tragen ihre Düfte das ganze Jahr über. Ich neige im Winter zu wärmeren Düften als im Sommer und wechsle deshalb immer. Über eine liebe Bekannte bin ich jetzt auf die ELEMENTALS-Düfte von Essence of Chi gekommen. Die Düfte sind nach den 5 chinesischen Elementen in Grasse entwickelt und benannt worden und ein bisschen Feng-Shui-mäßig angehaucht. Heißt, laut chinesischer Lehre hat jeder Mensch von jedem der Elemente mehr oder weniger in sich. Das Element, das er schon recht stark selbst hat, mag er nicht so gerne riechen, was er nicht hat, mag er. Ich finde „Wood“ gut, bin wohl nicht allzu naturverbunden ;-) Kann man natürlich dran glauben oder nicht, aber gut riechen tun die Düfte auf jeden Fall.

Haar: Ja, auch euer Haar will verwöhnt werden. Also nicht nur Shampoo rein und fertig. Lieber mal einmal die Woche eine Haarkur verwenden und (haha, jetzt kommt’s wieder) abends vor dem Bett in die Spitzen etwas Öl geben. Das könnt ihr mit fertigem Haaröl machen (Ich hab Öl Magique von L’Oreal) oder wieder das gute alte Kokosöl nehmen. Und keine Panik wegen fettigen Haaren: Erstens gebt ihr das Öl bloß in die trockenen Spitzen und zweitens saugt es euer Haar ganz schnell auf :-)

Essence of Chi_1_Pearls for Pillows

Advertisements

7 Gedanken zu “Hello autumn! Meine Beauty-Essentials für den Herbst {including homemade lip-peeling}

  1. Pingback: DIY Lippen- und Handpeeling | Mein kreatives Studentenjahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s