Pimp dein Müsli: Selbstgemachtes Schoko-Kokos-Knusper-Granola

am
Schoko-Granola_1_©PearlsforPillows

Als Kind habe ich Müsli gehasst. Diese Mischung aus groben Haferflocken, vieeel zu gesunden Nüssen und merkwürdigen Trockenfrüchten, wenn man doch auch Cinnie Minnies, Schoko Crispies oder das gute alte Croissant to go haben kann?!?! Kam mir nicht in die Milch.

Doch so geil meine Lieblings-Frühstückszerealien auch sind – gesund ist leider anders. Da sitze ich letztes Jahr nun also im Hotel in Italien am Frühstückstisch und der Kellner stellt mir sanft ein Tablett mit meinem Frühstück vor die Nase. Streng portioniert, denn ich teste mit einigen Journalisten ein Kurprogramm. Entsprechend gut ist meine Laune. Die auch nicht besser wird, als ich sehe, was man mir hier als guten Start in den Tag verkaufen will: Naturyoghurt, Blaubeeren, Zwieback und Haferflocken, dazu Kräutertee. Aber gut, einmal tief durchgeatmet – in drei Tagen gibt’s wieder Nutella.

Ich mach’s kurz. Ich weiß nicht, was verrücktes in diesem garantiert zuckerfreien Frühstück war, aber – kein Witz- zwei Wochen später laufe ich völlig unbeeindruckt an den bunten Cornflakes-Packungen vorbei gen Haferflocken, Quinoa-Puffs und Co.

Ganz so gesund ist mein Frühstück natürlich nicht geblieben, aber mein selbstgemachtes Schoko-Kokos-Granola ist der perfekte Spagat zwischen gesundem Müsli und feinster Knusperei. Und obendrein einfach saulecker und mega-schnell gemacht! Probiert es, ihr werdet es lieben!

Schoko-Granola_3_©PearlsforPillows

Ihr braucht:

  • 250g kernige Haferflocken
  • 100g gehobelte Mandeln
  • 50g Kokosraspeln
  • 3 EL Kakao
  • 2 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 3 EL Kokos- oder Walnussöl

nach dem Trocknen im Backofen: 10g Schokotröpfchen

Die Zubereitung ist super-easy:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die trockenen Zutaten alle in eine Schüssel geben und gut durchmischen. Dann Agavendicksaft und Öl dazugeben und noch einmal durchrühren.

Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen. Es geht darum, dass die Masse langsam trocknet, deshalb sollte das Ganze nicht zu dick aufeinander liegen.

Nach 10 Minuten im Ofen mit einem Spatel die Masse auflockern/wenden. Nochmals für ca. 6 Minuten in den Backofen stecken.

Aus dem Ofen holen und auskühlen lassen. Wenn das Granola etwas abgekühlt, aber noch warm ist, die Schokotröpfen darüber streuen.

Sobald die Masse ausgekühlt ist, bis zum nächsten Mal knuspern in einen luftdichten Behälter geben.

Schmeckt sau-lecker mit Milch oder – mein Favorit – Natur-Skyr, etwas Milch, einem Löffelchen Marmelade, Kokosraspeln und Beeren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s