Original Indischer Chai Tea

Chai Tea_PearlsforPillows3

Meine lieben Freunde des guten Geschmacks, ihr wisst ja: Ich und Heißgetränke, das ist so ne Sache. Mit Chai Tea verbinde ich ja automatisch immer diesen ekelhaften Chai Latte, den ich wirklich auf den Tod nicht ausstehen kann ;-) Dabei hat echter Chai Tea eigentlich gar nicht so viel mit diesem Zeugs gemein (mal abgesehen von der Milch…) und wärmt richtig schön! Und da hier in München gestern leider der Winter ausgebrochen ist, ist das auch bitter nötig :-)

Chai Tea_PearlsforPillows4

Die Zutaten (vier Tassen)
Eine Zimtstange
4 grüne Kardamomkapseln
2 schwarze Kardamomkapseln
6 Nelken
5 Teelöffel schwarzer Tee
1/2 Liter Wasser
1/2 Liter Milch
Honig zum süßen

Chai Tea_PearlsforPillows1

Und schon geht’s los: Gebt eure Gewürze bei mittlerer Hitze in eine Pfanne und röstet sie etwa zwei Minuten.

Die gerösteten Gewürze gebt ihr dann mit dem Wasser in einen Topf und bringt das Ganze zum Kochen. Dann lasst ihr es bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten köcheln.

Jetzt den Tee, Milch und Honig mit dazu und noch mal aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und 3 – 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Letzter Schritt: Gießt den Tee durch ein Sieb in eine Kanne und trinkt ihn am besten gleich noch schön heiß :-)

Chai Tea_PearlsforPillows5

Die Inder trinken ihren Chai Tea übrigens am liebsten nach einem richtig deftigen Essen. Na, dann: Cheers!

Werbeanzeigen

Kleiner Herbstkranz – Plündert euren Garten

Herbstkranz_1_PearlsforPillows

Während meiner gesamten Schulzeit hat mich meine Mutter zwei Mal im Jahr, nämlich ein Mal im Herbst und ein Mal Anfang Dezember, an einem Samstagmorgen aus dem warmen Bett gezerrt und in den Wald geschleppt. Und da haben wir dann gesammelt: Mit Reif bedecktes Moos, Zweige, merkwürdige Beeren und anderes Zeugs. STUNDENLANG, die morgendliche Stille nur von meinen Gemaule unterbrochen ;-)

Herbstkranz_3_PearlsforPillows

Das ganze restliche Wochenende verbrachten wir (okay, ich geb’s zu, hauptsächlich mein Muttertier) mit Kränze-binden. Und auch, wenn ich nur unter Androhnung schlimmster Strafen in den kalten Wald zu kriegen bin, liebe ich unseren kleinen Brauch dann doch :-)

Herbstkranz_5_PearlsforPillows

Heute Nachmittag bin ich also in das Stück Rasen im Hinterhof gestiefelt und hab den gemeinschaftlichen Garten geplündert. Hauptsächlich Hagebutten, aber auch ein paar rote Weinblätter und so komische blaue Beeren (sorry, aber ich bin echt kein Pflanzenexperte…). Den Stiel immer schön lang lassen, mindestens 5 Zentimeter. Nehmt, was ihr schön findet!

Herbstkranz_2_PearlsforPillows

Jetzt braucht ihr nur noch grünen Blumendraht, den ihr auch zum Adventskranzbinden verwendet. Warum Draht? Weil ihr den dann ganz easy zu einem Kranz biegen könnt :-)

Herbstkranz_Schritt1_PearlsforPillows

Dann legt ihr los: Nehmt euch den ersten Zweig und legt darauf etwas versetzt den zweiten und sonstiges Grünzeug. Draht rumwickelt. Neuen Zweig nehmen und gleiches Spiel.

Herbstkranz_Schritt2_PearlsforPillows

Das sieht jetzt erst mal wie ne lange Schlange aus. Je nachdem, wie groß ihr euren Kranz haben wollt, desto länger die Schlange. Zum Schluss biegt ihr eure Schlange noch rund und verbindet die Enden mit dem Draht.

Herbstkranz_6_PearlsforPillows