Laterne, Laterne… Kleines Dosenwindlicht

Dosen-Windlicht_3_Pearls for Pillows

Eigentlich war mein Plan ja folgender: Laterne basteln, dick einmummeln und auf einen der Münchner Martinszüge stapfen. Schön wär’s gewesen. Blöderweise hat mir dann doch die Uni einen Strich durch die Rechnung gemacht und statt Martinsgänse zu futtern, sitze ich morgen mit 30 ähnlich begeisterten Kommilitonen in einem stickigen Kämmerchen und starre Löcher in die Luft. Aber egal, meine kleine Laterne aka (gehört ihr auch zu den Leuten, die supercoole Abkürzungen immer erst googlen müssen und sich dann mega freuen, wenn ihre Mails plötzlich Sinn ergeben?) Dosenwindlicht hab ich trotzdem schon gebastelt – zieh ich dann halt nach der Uni alleine durch die Straßen und stopf mich mit Lebkuchen voll… :-)

Dosen-Windlicht_2_Pearls for Pillows

Ihr braucht:
Eine kleine Dose
einen Folienstift
einen Hammer und einen Nagel
ein Holzscheit oder etwas ähnliches, das IN die Dose passt
Schmirgelpapier
Malerkrepp
Sprühfarbe
einen Zahnstocher
Draht (mit ca. 2mm Durchmesser)
ein hübsches Geschenkband
Flüssigkleber
1 Teelicht

Erster Schritt: Dose saubermachen. Ihr wollt ja nicht, dass euer Windlicht nachher total rummieft oder? Das Etiketten und sämtliche Kleberrückstände bekommt ihr gut ab, wenn ihr davor in die Dose heißes Wasser füllt und ein paar Minütchen wartet. Mit dem Schmirgelpapier die scharfe Kante an der Innenseite abrunden.

Zweiter Schritt: Malt euch ein Herz mittig auf die Dose. Steckt dann euer Holzscheit in die Dose und klemmt sie irgendwo ein (Schraubstock, Schnuckiputz…). So verhindert ihr, dass sich die Dose gleich nach innen biegt.

Dritter Schritt: Nehmt Nagel und Hammer und macht damit auf eurem vorgezeichnetem Herzen gleichmäßig Löcher in die Dose. Wenn ihr wollt, könnt ihr oben und unten auch noch ein Band aus kleinen Löchern machen. Achtet beim hämmern darauf, dass ihr möglichst nicht auf den erhobenen Rillen der Dose, sondern immer in den Vertiefungen den Nagel ansetzt. So rutscht ihr nicht so leicht ab. Nicht vergessen: Rechts und links vom Muster genau gegenüber zwei Löcher für den Draht hämmern.

Vierter Schritt: Klebt die Öffnung der Dose mit Malerkrepp ab und besprüht sie dann. Aus dem Geschenkband macht ihr eine hübsche kleine Schleife und klebt sie auf eure Dose.

Fünfter Schritt: Nehmt den Draht, biegt ihn halbrund und steckt dann die beiden Enden von außen nach innen in die Löcher. Auf die richtige Länge kürzen und die Drahtenden nach oben zum Rand biegen.

Teelicht anzünden und ihr seid gerüstet für Sankt Martin!

Dosen-Windlicht_1_Pearls for Pillows

P.s.: Mit freundlicher Unterstützung der Mama&Woife AG aka daheim ist’s am schönsten :-)

Werbeanzeigen

Lieblingstrend Kupfer: Schneller DIY-Übertopf für Frühlingsblümchen

Übertopf_Dose_Kupfer_Pearls for Pillows

In regelmäßigen Abständen führe ich folgende Unterhaltung:

Freund: „Schatz, wieso machst du das denn jetzt in die Form rein? Damit macht man doch eigentlich Kuchen?!“
Tami: „Ja, aber ich hab halt jetzt keine andere Schüssel. Außerdem: Sieht doch gut aus!“
Freund: „Das sieht aus, als wüsstest du nicht, wofür die Kuchenform hier ist! Was sollen deine Leser denn da denken?“
Tami: „Ähhhhm, dass ich keine passende Schüssel hatte? Wie das im Leben halt manchmal so ist?!“

Übertopf_Dose_Kupfer_1_Pearls for Pillows

Also mal ehrlich: Ich wohne auf 30 Quadratmetern in der schönsten Stadt der Welt (ja, liebe Berliner, ich weiß, dass ihr uns nicht mögt, aber wir fahren nicht alle Porsche und lieben es, 10 Euro für eine Maß Bier zu zahlen ;-) ): In meiner Wohnung wurde so ungefähr ALLES schon mal zweckentfremdet. Was nicht doppelt verwendet werden kann (oder wenigstens supergut aussieht) , darf gar nicht erst einziehen. Seit Jahren weigere ich mich deshalb, Übertöpfe zu kaufen. Weil, da ich nun mal der Pflanzentod bin (RIP Liebespalme – mit dir ist auch die Hoffnung auf einen gemeinsamen Liebeshamster in die Biotonne gewandert), hab ich dann immer diese doofen Übertöpfe als Mahnmal meiner Unfähigkeit rumstehen. Und Platz nehmen sie auch noch weg. Nicht gut.

Also hol‘ ich mir in regelmäßigen Abständen einfach mal ’ne Runde Dosen und verschönere die dann. Und Saisonpflanzen, weil die sterben sowieso. Mit dem Inhalt der Dosen ist das immer so ne Sache, meistens gibt’s dann erst mal komisches Zeugs zu essen, dass ich sonst eher nicht gegessen hätte, aber was soll’s ;-)

Übertopf_Dose_Kupfer_2_Pearls for Pillows

Ihr braucht:
Frühlingsblumen (solche mit einer Zwiebel, wisst ihr, was ich meine?!)
eine Dose (ich hatte Kichererbsen von Bonduelle)
einen Stahlschwamm
etwas Schleifpapier
einen weichen Pinsel und kupferfarbene Acrylfarbe

Übertopf_Dose_Kupfer_4_Pearls for Pillows

Wenn ihr dann eine schöne, leere Dose habt (achtet beim Einkaufen darauf, dass das Etikett aus so Papierzeugs ist und nicht auf die Dose gedruckt), zupft ihr das Etikett runter und spült ihr euren Schatz erst mal schön aus. Jep, der permanente Geruch von Kichererbsen in der Wohnung ist nicht schön… Normalerweise bleiben vom Etikett immer ein paar Kleberreste auf der Dose – die rubbelt ihr am besten mit dem Stahlschwamm ab. Dann schleift ihr euer Döschchen noch etwas mit dem Schleifpapier an, entfernt eventuellen Staub mit eine trockenen Küchen und pinselt schön gleichmäßig die Farbe auf die Dose. Meistens ist eine Schicht noch nicht ganz deckend, also trocknen lassen und dann noch ein zweites Mal drüber gehen :-) Wenn ihr einen leichten Shabby-Look haben wollt, geht an manchen Stellen vorsichtig mit dem Schleifpapier über die trockene Farbe, sodass das Silber der Dose durchschimmert. Fertig!

Upcycling Adventskranz: Dosen-Kerzenhalter

Dosen-Adventskranz_3_pearlsforpillows

Alter Schwede, kaum zu fassen, aber in ’nem guten Monat ist doch tatsächlich schon wieder Weihnachten! Natürlich hab ich mir ganz fest vorgenommen, meine Geschenke in diesem Jahr schon ganz bald zu besorgen, aber sobald ich auch nur einen Gedanken daran verschwende, randaliert das kleine verrückte Äffchen in meinem Kopf und -schwupps- schon sitze ich wieder da und bastle ;-)

Dafür hab ich aber auch schon einen wirklich 1a, mega umweltschonenden Adventskranz und dafür braucht ihr nichts außer vier Konservendosen und etwas (Sprüh-)Farbe!

Dosen-Adventskranz_2_pearlsforpillows

Gut, und vielleicht noch…
vier Stabkerzen
Holz-Zahlen
(Heiß-)Kleber
Dekogras / Moos und ein bisschen Deko-Zeugs
;-)

Ich hab mich für jeweils zwei gleich große Dosen entschieden. Die müsst ihr erst mal ordentlich (mit Spühlmittel, meine Freunde!) auswaschen, die Banderole entfernen und gründlich abtrocknen. Damit die Farbe auch wirklich gut hält, hab ich mit etwas Schleifpapier die Oberfläche ein kleines bisschen angeraut und die Oberfläche dann noch mal abgewaschen. Müsst ihr aber nicht unbedingt machen!

Dann stellt euren Dose mit der Öffnung nach unten auf und besprüht sie schön gleichmäßig mit der Sprühfarbe. Wenn ihr schlau seid, macht ihr das nicht unbedingt in eurer 20 Quadratmeter-Bude und holt euch Lungenkrebs im Endstadium ;-) Das lasst ihr ein paar Minütchen trocknen.

In der Zwischenzeit schnappt ihr euch eure Holz-Zahlen und bepinselt die passend zu den Dosen. Also möglichst nicht schwarz auf schwarz ;-) Sobald die Dosen trocken sind, klebt ihr die Zahlen mit (Heiß-)Kleber auf eure Dosen.

Nächster Schritt ist die Füllung. Ich hab hier Dekogras verwendet, ihr könnt aber auch frisches, saftig-grünes Moos nehmen oder was auch immer euch so einfällt :-) Zum Schluss steckt ihr die Kerzen in eure Dosen, bindet noch ein paar Deko-Sachen dran und fertig ist euer Adventskranz!

Dosen-Adventskranz_1_pearlsforpillows

Es lebe die Anarchie? Nieder mit dem Stifte-Chaos!

Stifte-Dose

Seit Jahren sammle ich alles an Stiften und sonstigen Kleinkram in meinem kleinen Stiftemäppchen. Ja, gut, sagen da jetzt die einen, dafür ist das Ding ja auch da! Nur leider verleitet diese unübersichtliche Mäppchen dazu, alles mögliche reinzustopfen, bis es irgendwann komplett voll ist und man feststellt, dass von den jahrelang gesammelten Stiften nur noch jeder zweite funktioniert. Weiterer Nervfaktor? Jedes Mal, wenn ich einen bestimmten Stift suche, wühle ich minutenlang in dem Täschchen, bevor ich den Inhalt komplett auf und um meinen Schreibtisch verteilt hab und schließlich feststelle, dass der Stift da halt einfach nicht drin ist, weil er schon die ganze Zeit daneben liegt. Würde nicht passieren, wenn ich mal etwas Überblick über mein Schreibtisch-Chaos bekäme. Heute, nach einer weiteren Stift-Suchaktion wurde mir das Ganze dann endlich zu blöd und ich hab mir zwei süße kleine Stifthalter aus alten Dosen und etwas Geschenkpapier gebastelt.

Dose_zusammen2

Alles, was ihr braucht, ist: Eine Dose, buntes Papier, doppelseitiges Klebeband und was ihr sonst so auf eure Dose kleben wollt! Auswaschen, am oberen und unteren Rand Klebeband rummachen und dann die Dose mit eurem Papier ummanteln. Jaaa, so schnell geht das :) Und sieht auch viel besser aus als mein altes Mäppchen!

Collage_Stifte-Dose