Die Wahnsinns-Erdbeer-Wochen: Erdbeer-Caipirinha

Erdbeer-Caipirinha_1_Pearls for Pillows (3)

Kennt ihr jemanden, der keinen Caipi mag? Ich nicht! Ich meine ERNSTHAFT?! Der Caipi (vor allem dieses merkwürdige grüne Fertiggesöff aus dem Supermarkt) hat mich ungefähr meine ganze Jugend hindurch begleitet, wurde dann zugunsten meiner Martini- und Bierphase mal kurz schändlich vernachlässigt und ist jetzt wieder ganz heiß im Rennen. Solltet ihr jemals die Chance haben eine Zeitreise zu machen, besucht die 16-jährige Tami auf irgendeiner (Scheunen-)Party im Sommer. Ihr findet mich bestimmt mit schrecklicher Frisur und einem Gläschen Caipirinha auf der Flucht vor den Security-Leuten :-)

Erdbeer-Caipirinha_1_Pearls for Pillows (2)

Für den fruschtisch-frischen Erdbeer-Caipi braucht ihr:
500 g köstlich frische Erdbeeren (zur Not tun’s auch Tiefkühlbeeren)
Crushed Ice
1 Limette
3 TL brauner Rohrzucker
3 cl Cachaca

(Wald-)Erdbeeren, Minze und Strohhalme zum Garnieren

Erdbeer-Caipirinha_1_Pearls for Pillows (4)

Erster Schritt: Erdbeeren zermatschen. An besten schnell Stiel und Grünzeugs wegmachen und dann einfach kurz durchpürieren. Was mit richtig reifen Erdbeeren tatsächlich auch geht, ist sie mit dem Handrührer klein machen!

Schneidet dann die Limette in Scheibchen und die wiederum in kleine Viertel. Vier Viertel gebt ihr in euer Glas (wir hatten diese typischen Dinger von Ikea), streut den Rohrzucker drüber und zerdrückt das Ganze mit einem Stößel und was ihr eben sonst passendes in eurer Küche findet :-)

Dann kommt die Erdbeermasse drüber – etwa 6 cl pro Glas, wir wollen hier vollen strawberry flavour, right? ;-) Danach füllt ihr euer Glas mit dem Crushed Ice auf. Auch hier ein echt einfacher Trick, wenn ihr aus Eiswürfeln Crushed Ice zaubern wollt: Eiswürfel in eine Gefriertüte, Luft rausdrücken und zuknoten. Dann in ein Küchentuch einschlagen und mit einem Nudelholz liebevoll klein klopfen…

Letzter Schritt: Über das Eis gebt ihr den Cachaca ins Glas. Einfach auffüllen, bis das Glas voll ist. Zum Schluss noch schön garnieren, Strohhalm rein und ab in die Sonne!

Erdbeer-Caipirinha_1_Pearls for Pillows (1)

Start der Wahnsinns-Erdbeer-Wochen verpasst? Dann schaut euch mal diese hammermäßige kaltgerührte Erdbeermarmelade hier an :-)

Werbeanzeigen

Spritzige Rhabarber-Limo: Hallo Sommer!

Rharbarar-Limo_1_pearls for pillows

Kennt ihr das, wenn ihr irgendwas probiert, das ihr zuvor JAHRELANG gemieden habt und plötzlich denkt: „Shit, wieso mochte ich das doch gleich nochmal NICHT? Wie konnte ich nur Jahre meines Lebens damit verschwenden, dich Leckerbissen zu meiden?!“ Geht mir ziemlich häufig so, weil ich das Essverhalten eines motzigen Kleinkindes äußerest erfolgreich ins Erwachsenenalter transportiert habe und erst nach und nach merke, wie geil manche Sachen einfach schmecken: Zucchini – yummie! Hummus – köstlich! Rhabarber – oh du himmlisch saure Delikatesse!

Rharbarar-Limo_4_pearls for pillows

Der Garten meiner Mama ist ein atemberaubender Dschungel. Nicht so auf die ich-lass-alles-wachsen-und-guck-mal-was-passiert-Weise, sondern mehr ich-hab-die-letzen-10-Jahre-mit-Erde-unter-den-Fingernägeln-verbracht-mäßig. Egal, welche merkwürdige Pflanze ihr sucht, sie steht bestimmt irgendwo eingekeilt zwischen riesigen Pfingstrosen und japanischem Teich, marokkanischer Terrasse oder Steingarten. Rhabarber kaufen? Iwooooo, steht doch in Mamas Garten!

Rharbarar-Limo_3_pearls for pillows

Für meine fruchtig-leichte Limo braucht ihr:
500 g (Erdbeer-) Rhabarber
200 g Zucker
250 ml Wasser
Ein altes (Geschirr-)Tuch
Mineralwasser (Sprudel)
einen Schuss Sprite
frischen Salbei oder Minze zum Dekorieren

1. Schält euren Rhabarber und schneidet ihn dann in Stückchen. Einfach mit einem Messer die oberste Faserschicht abziehen. Das ist anfangs recht nervtötend und ätzend, aber irgendwann hat man dann den Bogen raus :-)

2. Gebt den Zucker mit dem Wasser in einen Topf und lasst das Ganze etwa 5 min köcheln. Schön rühren, damit sich der Zucker auch ordentlich auflöst.

3. Gebt den Rhabarber zum Zuckerwasser und lasst das Ganze nochmals 15 Minuten kochen. Hin und wieder umrühren nicht vergessen ;-) Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4. In einen weiteren Topf legt ihr ein feines Sieb und da hinein euer Tuch. Das Tuch wird danach etwas farbig sein, also ein altes nehmen! Da hinein gebt ihr eure lauwarme Rhabarbermasse. Nehmt die Ecken des Geschirrtuchs und verdreht sie so schraubenmäßig, dass ihr mir entstehenden Kraft den Rhababer durch das Tuch und das Sieb nach und nach in den Topf presst. Nicht zu fest, sonst drückt ihr die Rhabarberpampe auch mit durch…

5. Den mühsam gewonnen Sirup stellt ihr dann nochmal auf den Herd und lasst ihn wenige Minuten kochen, bevor ihr ihn dann endgültig abkühlen lasst.

6. Den kalten Sirup vermischt ihr je nach Geschmack mit Mineralwasser und einem Schuss Sprite und gebt noch Salbei oder Minze mit ins Glas – fertig!

Rharbarar-Limo_2_pearls for pillows