Johannisbeer-Panna Cotta mit Fruchtspiegel

Johannisbeer Panna Cotta_3_Pearls for Pillows (2 von 1)

Ein Wochenende bei meiner Mama im Sommer ist Fluch und Segen zugleich. Segen, weil unser Garten Liegewiese, Grill-Location und Partystation in einem ist. Fluch, weil im Garten ständig irgendwas reif wird, das dann in stundenlanger Arbeit bei 30 Grad geerntet werden muss!

Johannisbeer Panna Cotta_2_Pearls for Pillows (2 von 1)

Bei meinem letzen Besuch waren es schwarze Johannisbeeren. Die mag ich eigentlich so gar nicht. Überhaupt nicht. Null Komma Null. Aber wie das so ist: Wenn das verehrte Muttertier Johannisbeeren im Panna Cotta ordert, gibt es? Richtig – Johannisbeeren im Panna Cotta. Gemotze von unwilligen Töchtern hin oder her. Und wie das halt auch so ist: Mamas haben blöderweise einfach immer recht! Die Panna Cotta mit schwarzen Johannisbeeren und Fruchtspiegel war nämlich mal sowas von lecker, dass ich mich am liebsten gleich nochmal zum Ernten in den Garten gestellt hätte…

Ihr braucht:
400 ml Schlagsahne
1 Vanilleschote
2 EL Zucker
3-4 Blätter weiße Gelatine
250 g schwarze Johannisbeeren (wahlweise auch Heidelbeeren)
Zucker nach Belieben

Johannisbeer Panna Cotta_4_Pearls for Pillows (2 von 1)

Euer Rezept teil sich in zwei Teile:

1. Johannisbeersoße
Zerdrückt die schwarzen Johannisbeeren zunächst vorsichtig mit einer Gabel. Gebt sie in einen Topf, gebt etwas Zucker dazu und erhitzt das Ganze kurz. Zum Schluss mit einem Pürierstab pürieren und abkühlen lassen.

2. Panna Cotta
Gebt die Schlagsahne mit der aufgeschlitzten Vanilleschote und dem Zucker in einem Topf und lasst das Gemisch 15 Minuten köcheln. Nicht bei der Zeit schummeln und hin und wieder mal umrühren :-)

Parallel dazu legt ihr die Gelatine in kaltes Wasser, bis sie weich wird.

Zieht den Topf vom Herd und fischt die Vanilleschote raus. Nehmt die Gelatine aus dem Wasser, drückt sie aus und rührt sie dann in die heiße Sahne ein. Ganz viel rühren!!!

Dann rührt ihr zwei Esslöffel der Beerensoße in die Masse ein, füllt die dann in hübsche Schälchen und lasst sie (im Kühlschrank) abkühlen. Wenn ihr eure Panna Cotta nachher stürzen wollt, die Schälchen mit kaltem Wasser vor dem Befüllen ausspülen!!!

Wenn eure Panna Cotta schön fest geworden ist, könnt ihr es vorsichtig stürzen und die Fruchtmasse darüber geben :-)

Johannisbeer Panna Cotta_1_Pearls for Pillows (2 von 1)

Werbeanzeigen

Ciao a tutti! Lago di Garda

Gardasee_3_Pearls for Pillows_Blog

Vor ziemlich genau einer Woche war ich am Gardasee. Obwohl München quasi nur einen Katzensprung über die Berge vom Gardasee entfernt liegt, war ich da nämlich noch nie. Was nach Münchner Standards ungefähr ein Kapitalverbrechen ist und mit weit aufgerissenen, ungläubigen Augen bedacht wird:

Gardasee_15_Pearls for Pillows

T: Boah, letzte Woche war ich am Gardasee! War voll schön!
X: Ja, Gardasee ist echt schön. Wir waren ja im Frühjahr schon zwei Wochenenden.
T: Cool – ich war zum allerersten Mal!
X: (irritiertes Schweigen, dann im erleichterten Tonfall:) Ach, du kommst nicht aus Oberbayern, oder?
T: Ähm, doch. War nur noch nie am Gardasee!
X: (sehr verwirrter Blick, was stimmt bloß nicht mit der, war noch nie am Gardasee, tzzzzz. Themenwechsel)

Wenn ihr an den Gardasee kommt, werdet ihr drei Dinge feststellen. Nee, vier:

1. Der Gardasee ist verdammt groß. Und verdammt schön! Glaubt nicht, ihr könnt den See mal gemütlich an einem Nachmittag umfahren. Braucht ihr aber auch gar nicht. Sucht euch ein schönes Plätzchen, geht Baden und genießt abends la dolce vita in einer der unglaublich schönen Hafenstädte. Mein Favorit: Malcesine (spricht man angeblich so aus: Maltscheesinä) an der Ostküste! Einen feinen öffentlichen und komplett kostenlosen Badestrand findet ihr in Limone (das übrigens nicht wegen der vielen Limonen so heißt, sondern weil da die Grenze oder lateinisch „limes“ der Lombardei verlief) :-)

Gardasee_11_Pearls for Pillows

2. Der Gardasee ist in Wahrheit der südlichste See Bayerns. Glauben wenigstens die Münchner. Ihr werdet hier mehr bairisch als italienisch hören und verdammt viele Porsche, BMW und Mercedes fahren sehen ;-) Trotzdem ist der See auch für Ottonormalstudenten bezahlbar und hat ungefähr tausend Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel zu bieten. Unser Hotel war typisch italienisch Mittelklasse, direkt am Ufer und mit schickem Seeblick (www.hotelpai.com). Nur mit dem WLAN scheinen die Italiener so ihre Probleme zu haben ;-)

Gardasee_2_Pearls for Pillows

3. Italiener fahren nicht mehr italienisch! Schon Wochen vor unserem Trip hab ich nachts von verbeulten Stoßstangen und abgefahrenen Außenspiegeln geträumt. Tatsache war aber, dass ich auf knapp 400 Kilometer der einzige Rowdy war, der ungeduldig überholt und jeden angehupt hat, der nicht bei drei von der Straße war.

4. Gilt nicht nur für den Gardasee sondern generell für Italien: WIESO ZUM GEIER IST NUTELLA BEI EUCH SO TEUER????? Fast 6 Euro für das groß Glas und ich wollte doch unbedingt mal italienisches Nutella probieren! Das soll nämlich angeblich nussiger schmecken :-)

Und zum Schluss noch eine italienische Weisheit, frisch von Leo geklaut: Una rondine non fa primavera – Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer! Und was das heißt, dürft ihr euch alle selbst aussuchen ;-)

Gardasee_5_Pearls for Pillows